Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)

Aktuelles

Digitales Plaungsforum als Livestream, zu sehen ist der Havelsaal der IHK und der im Raum verteilten Anwesenden in der Vogelperspektive (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Digitales Plaungsforum als Livestream, zu sehen ist der Havelsaal der IHK und der im Raum verteilten Anwesenden in der Vogelperspektive (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Digitales Plaungsforum: Livestream aus der IHK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Am 16. Januar 2021 fand das digitale Planungsforum statt. Alle Bürgerinnen und Bürger waren herzlich eingeladen die Veranstaltung von 16 bis ca. 18.15 Uhr via Livestream über den Youtube-Kanal der Landeshauptstadt Potsdam zu verfolgen. Über die Chatfunktion oder die Mailadresse INSEK@rathaus.potsdam.de konnten alle Teilnehmenden während der Veranstaltung Fragen stellen. Insgesamt gingen über 65 Fragen und über 115 Kommentare über beide Kanäle ein. Aufgrund der Vielzahl von Fragen konnte nur eine Auswahl live in der  Veranstaltung vom INSEK-Team vorgelesen und von den Experten beantwortet werden. Die weiteren Fragen werden im Rahmen der Dokumentation auf der INSEK-Ebene beantwortet.

Alle Materialien zum digitalen Planungsforum sind im Download-Bereich verüfgbar.

Zudem können Sie sich die Veranschaltung weiterhin auf YouTube anschauen:

Weitere Informationen zum Planungsforum finden Sie unter dem Punkt "Die öffentliche Beteiligung im INSEK-Prozess".

Die Funktion des INSEK

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) ist ein übergeordnetes informelles Steuerungsinstrument, welches für die nächsten 10 bis 15 Jahre Handlungsschwerpunkte in der Stadt darlegt und eine gesamtstädtische sowie nachhaltige Strategie zum Umgang mit den Herausforderungen aufzeigt. Im INSEK werden die verschiedenen Fachplanungen vereint und für diese Themen der Zukunft definiert. Es dient oftmals als Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln.

Derzeit wird das INSEK von 2007 evaluiert und zum INSEK 2035 fortgeschrieben.

Über den Newsletter der Beteiligung werden die wichtigsten Entwicklungen im INSEK-Prozess bekanntgegeben.

Downloads