Pressemitteilung Nr. 70 vom 23.02.2024 Bürgerservicecenter vom 26. bis 28. Februar geschlossen

Eröffnung in der Yorckstraße am 29. Februar / Hotline für Notfälle geschaltet
Bürgerservice zieht um mit Störer
© LHP

Aufgrund der dringend notwendigen Sanierung des Rathauses zieht das Bürgerservicecenter der Landeshauptstadt Potsdam sowie das Fundbüro vom 26. bis 28. Februar 2024 um in die Yorckstraße. Während des Umzugs bleibt das Bürgerservicecenter inklusive dem Fundbüro und der Auslandsbeglaubigung geschlossen. Auch der Schalter für Anfragen ohne Termin wird während des Umzugs nicht geöffnet sein. Für dringende Notfälle ist während des Umzugszeitraums unter 0331-289-3820 und -1111 eine Hotline geschaltet.

Am 29. Februar 2024 wird das Bürgerservicecenter am neuen Standort in der Yorckstraße 22 bis 24 eröffnet. Die zentrale Anlaufstelle der Verwaltung bietet auch dort Servicezeiten von insgesamt 48 Stunden in der Woche für die Potsdamerinnen und Potsdamer an. Besonderheit am neuen Standort: Im Rahmen einer Erprobungsphase ist jeden Mittwoch grundsätzlich nur die Vorsprache ohne Termin möglich.

Öffnungszeiten des Bürgerservicecenters in der Yorckstraße 22-24:

  • Montag: 10.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Dienstag: 08.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00 Uhr – 18.00 Uhr (nur terminlose Vorsprachen)
  • Donnerstag: 08.00 Uhr – 18.00 Uhr
  • Freitag: 08.00 Uhr – 14.00 Uhr
  • Samstag: 08.00 Uhr – 12.00 Uhr

Alle Informationen zum Umzug des Bürgerservicecenters finden sich unter www.potsdam.de/umzug-buergerservice
 

Weitere Beiträge

Eröffnung Bürgerservice
© LHP

Umzug des Bürgerservicecenters

Persönlich, flexibel, modern: Das Bürgerservicecenter der Landeshauptstadt Potsdam hat ab sofort seine Türen am neuen Standort in der Yorckstraße 22 geöffnet.
Das Foto zeigt ein Tablet mit einer Unterseite von potsdam.de und eine Hand, die darauf navigiert.
© LHP/ Frank Daenzer

547 | Landeshauptstadt Potsdam startet digitales Bürgerserviceportal

Heute startet das neue digitale Bürgerserviceportal der Landeshauptstadt Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Digitale Kommunen Brandenburg (DIKOM) und stellt den Potsdamerinnen und Potsdamern wichtige Bürgerdienstleistungen online zur Verfügung.