Meierei im Neuen Garten

Meierei im Neuen Garten (© Landeshauptstadt Potsdam/Michael Lüder)
Meierei im Neuen Garten (© Landeshauptstadt Potsdam/Michael Lüder)
Meierei im Neuen Garten (© Landeshauptstadt Potsdam/Michael Lüder)

Die Meierei im Neuen Garten in Potsdam, direkt am Jungfernsee gelegen und unweit von Schloss Cecilienhof, ist eines der schönsten Gebäude von Ludwig Persius und entstand nach Plänen des Baumeisters Carl Gotthard Langhans. 1843/1844 ließ Friedrich Wilhelm IV. das Gebäude erweitern. Ihre frühere Nutzung als Meierei, Pumpstation und Restauration, mit herrschaftlichen Milchstuben und Teezimmern für König und Hofstaat, kennzeichnen das Gebäude als Schlossdependance, in der wirtschaftlich und höfisch-repräsentative Funktionen miteinander verbunden werden sollten.

Seit 1945 ein Ruinendasein fristend, wurde die im normannischen Stil gehaltene Meierei im Jahr 2003 als Gasthaus-Brauerei wiedereröffnet. Bereits seit 1860 hatte es hier Gastronomie gegeben. Liebevoll wieder hergerichtet wurden auch die Uferbefestigung aus Kalksandstein, der ehrwürdige Leuchtturm und die als Nordgrenze des Neuen Gartens dienende "Bertinimauer".

Die Küche des Meierei-Brauhauses hält eine kleine Auswahl bierbegleitender Speisen bereit. Das im preußisch-ländlichem Wirtshausstil eingerichtete Brauhaus verfügt über 200 Innen- und 200 Außenplätze. Im Sommer lädt der weitläufige Biergarten am Ufer des Jungfernsees mit beeindruckendem Blick auf Königswald und Glienicker Volkspark zu genussvoller Entspannung ein. Die im Hause gebrauten prämierten Bierspezialitäten sind ein Hochgenuss, nicht nur für Bierliebhaber und interessierte Bierkenner.

Adresse: 
Meierei im Neuen Garten
Im Neuen Garten 10
14469 Potsdam
Deutschland