Erste Station am Nauener Tor, Impfen vor der Haustür drei Mal die Woche
Pressemitteilung Nr. 60 vom 12.02.2022

Neuer Impf-Bus tourt durch Potsdam

Erster Stopp des neuen Impf-Busses der Landeshauptstadt: Am Samstag hat die Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit, Gesundheit und Soziales, Brigitte Meier, das neue Impf-Angebot in Potsdam offiziell eröffnet. Erster Stopp des Busses war am Nauener Tor. In den kommenden Wochen wird der in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH umgebaute Linienbus drei Mal wöchentlich an verschiedenen Standorten in der Stadt halten und Impfungen vor der Haustür anbieten. „Wir erweitern mit dem Impf-Bus das kommunale Impfangebot. Im Bus können sich alle ab zwölf Jahre spontan und ohne Termin impfen lassen. Damit sind nun Impfungen bei Ärztinnen und Ärzten, in teilnehmenden Apotheken, in den beiden kommunalen Impfstellen Schinkelhalle und Metropolishalle sowie im Impfbus möglich“, sagte Brigitte Meier. Der Bus wird in Zusammenarbeit mit dem DRK Landesverband Brandenburg betrieben.

In den vergangenen sechs Monaten hat die Landeshauptstadt 67 mobile Impfaktionen durchgeführt und dabei mehr als 7800 Impfungen verabreicht. Insgesamt wurden im vergangenen halben Jahr bei mobilen Angeboten und in den Impfstellen mehr als 68.000 Impfungen durchgeführt. Termine für die Impfstellen sind einfach online auf www.potsdam.de/impfen buchbar, geöffnet sind die Zentren montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr.

Der Impf-Bus wird in der kommenden Woche an folgenden Stationen Halt machen:

Mittwoch, 16. Februar 2022
11 bis 13 Uhr am Jägertor und 15 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz am Schlaatz

Freitag, 18. Februar 2022
11 bis 17 Uhr auf dem REWE-Parkplatz in Groß Glienicke

Samstag, 19. Februar 2022
11 bis 16 Uhr in der Brandenburger Straße / Ecke Lindenstraße