Pressemitteilung Nr. 48 vom 01.02.2022

Arbeiten für Potsdam: Neue Ausbildungs- und Studienplätze für das Ausbildungsjahr 2022

Ausbildung mit Zukunft. (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel)
Ausbildung mit Zukunft. (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel)
Ausbildung mit Zukunft. (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel)

Die Landeshauptstadt Potsdam startet den neuen Bewerbungszeitraum für einen Ausbildungsplatz oder einen Platz in einem dualen Studiengang ab 2022. Noch bis zum 28. Februar bzw. 15. April 2022 können sich Interessierte bei der Landeshauptstadt Potsdam bewerben.

„Die Landeshauptstadt Potsdam ist mit über 2500 Mitarbeitenden und mehr als 200 Berufen eine attraktive und vielseitige Arbeitgeberin. Ich freue mich, dass wir unsere große Bandbreite an Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen wieder erweitern konnten. Damit leistet die Landeshauptstadt einen aktiven Beitrag zur Gewinnung dringend benötigter Fachkräfte“, sagt Dieter Jetschmanegg, Dezernent Zentrale Verwaltung.

Für das Jahr 2022 werden aktuell insgesamt acht Auszubildende und Studierende in den folgenden Berufen gesucht:

  • Ausbildung zum/ zur staatlich anerkannten Erzieher*in (w/m/d)
  • Ausbildung zum/ zur Gärtner/in (w/m/d) Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Ausbildung zum Notfallsanitäter (w/m/d)
  • Bachelor of Arts - Soziale Arbeit (w/m/d) „Soziale Dienste v. öffentlichen u. freien Trägern“

Mit den Ausbildungen zum/ zur Gärtner*in und zum/ zur Erzieher*in bietet die Landeshauptstadt Potsdam zum Ausbildungsjahr 2022 aktuell zwei neue Ausbildungen an. Auch der duale Studiengang Soziale Arbeit in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam wurde erstmals zum Wintersemester 2021/22 eingeführt.

Aktuell gibt es 76 Auszubildende und Studierende im Dualen Studium in elf unterschiedlichen Berufen in der Landeshauptstadt Potsdam. In der Ausbildung werden sie von 85 qualifizierten Ausbilderinnen und Ausbildern unterstützt. Neben den Ausbildenden stehen auch die Ausbildungsleitung sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung den Auszubildenden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Die Landeshauptstadt Potsdam als attraktive Arbeitgeberin bietet flexible Arbeitszeiten, Teilzeit, Gleitzeit sowie verschiedene Gesundheits- und Sportangebote. Auszubildende in der Landeshauptstadt Potsdam erhalten eine faire tarifgerechte Vergütung und 30 Urlaubstage. Die Auszubildenden erhalten das VBB-Firmenticket und können damit im Tarifbereich Potsdam AB die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen.

Die aktuellen Ausschreibungen für Ausbildungs- und Studienplätze sowie weitere Informationen  rund um das Thema Ausbildung bei der Landeshauptstadt Potsdam finden sich unter www.potsdam.de/ausbildung.