Pressemitteilung Nr. 226 vom 13.05.2022

30 Jahre AG Städte mit historischen Stadtkernen – Potsdam gratuliert mit kostenlosen Kurzführungen

Das Foto zeigt eine Straße im Holländischen Viertel mit den charakteristischen holländischen Gebäuden.
Das Foto zeigt eine Straße im Holländischen Viertel mit den charakteristischen holländischen Gebäuden.
Holländisches Viertel (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Robert Schnabel)

Am 22. Mai 2022 ist es genau 30 Jahre her, dass sich die Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg gründetet hat. Inzwischen haben sich 31 Städte im Land Brandenburg dieser Kooperation angeschlossen. Die Landeshauptstadt Potsdam ist seit 1992 dabei.

Die Arbeitsgemeinschaft ist Impulsgeber, Netzwerk und Interessenvertretung zugleich. Gemeinsames Ziel aller Mitgliedstädte ist es, die historischen Stadtkerne zu erhalten und diese auch mit Leben zu füllen, sie als lebendige Wohn- und Arbeitsorte zu stärken, an denen gleichzeitig Baukultur erlebbar ist. Bernd Rubelt, Beigeordneter der Landeshauptstadt Potsdam und Vorsitzender der Regionalgruppe Süd-West der AG sagt: “Herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahren AG Städte mit historischen Stadtkernen! Potsdam ist seit der Gründung gern und aktiv Mitglied dieser starken Gemeinschaft, und ich möchte mich für die erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken. In den vergangenen 30 Jahren ist es nicht zuletzt durch den kontinuierlichen Austausch in der AG gelungen, das bedeutsame Erbe der historischen Stadtkerne im Land Brandenburg zu erhalten. Auch Potsdam hat vor genau 30 Jahren mit der Sanierung seiner historischen Innenstadt begonnen. Die ersten Sanierungsgebiete waren unser Holländisches Viertel und die 2. Barocke Stadterweiterung. Inzwischen gehören beide Gebiete zu den beliebtesten Quartieren der Stadt – sowohl für die Bewohnerinnen und Bewohner als auch für Gäste. Und sie sind bekannte und einzigartige Aushängeschilder. Da die Entwicklung der Altstädte aber noch längst nicht abgeschlossen ist und wir uns in einem stetigen Wandel befinden, freue ich mich auch künftig auf die Zusammenarbeit in der AG und wünsche ihr weiterhin gutes Gelingen.“  

Zum Geburtstag der Arbeitsgemeinschaft beteiligt sich Potsdam am brandenburgweiten Aktionstag „Erlebnis Alte Stadt“. Dabei ist die 30 das Maß der Dinge: 30 Jahre AG Städte mit historische Stadtkernen sind auch 30 Jahre Stadterneuerung in Potsdam, die in 30minütigen Kurzführungen zu erleben ist. Die Kurzführungen finden am 22. Mai 2022 ab 9 Uhr in der Potsdamer Mitte, dem Holländischen Viertel, dem Weberviertel Babelsberg, der Lindenstraße sowie rund um das Potsdamer Rathaus statt. Tickets sind kostenlos erhältlich, um Anmeldung wird gebeten. Nähere Informationen gibt es in den Tourist-Informationen, unter der Service Nummer 0331 / 27 55 88 99 sowie online unter https://www.potsdamtourismus.de/historische-stadtkerne/

Eine Zusammenfassung aller Aktionen der Mitgliedsstädte ist unter der Website der Arbeitsgemeinschaft https://ag-historische-stadtkerne.de/30jahre/ zu finden.