Mehr als 2.700 Geburten und damit deutlicher Anstieg gegenüber Vorjahr
Pressemitteilung Nr. 11 vom 10.01.2022

Emilia und Finn beliebteste Vornamen für Kinder in Potsdam

Babyfüße
Babyfüße
Babyfüße. Foto Landeshauptstadt Potsdam

Die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Potsdam im Jahr 2021 sind Emilia und Finn. Das geht aus dem Register des Standesamtes der Landeshauptstadt hervor. „Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2.703 Babys in Potsdam geboren und damit wieder deutlich mehr als im Jahr zuvor, als es 2.472 Geburten gab“, sagt die zuständige Beigeordnete Brigitte Meier. Die Zahl beinhaltet alle in Potsdam geborenen Kinder, nicht nur die, die in Potsdam leben.

Emilia ist bei Eltern als Name für Mädchen der Favorit. Im vergangenen Jahr folgten die Namen Charlotte, Johanna, Anna und Leni auf den Plätzen 2 bis 5.
Bei den Jungen liegt Finn auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Potsdam. Im Ranking der beliebtesten Jungennamen des vergangenen Jahres folgen die Namen Emil, Theo, Anton und Noah auf den Plätzen 2 bis 5.

„Auch im vergangenen Jahr sind seitens des Standesamtes wieder alle von den Eltern vorgeschlagenen Namen anerkannt worden, obwohl es auch außergewöhnliche Namen gab“, sagt Brigitte Meier. Seltene Namen bei Mädchen waren 2021 beispielsweise Allura, Enara, Femke, Fjell, Huda, Impala, Rekja, Rudine, Skylar und Wolke. Bei Jungen waren es Alastair, Amenadiel, Bauke, Emery, Fitz, Jax, Lieven, Lumen, Othis und Ulysse.