Potsdamer Stadtteile

Weide mit Adam und Eva, Rainer Fürstenberg und Schüler der Weidenhof-Grundschule, 2006

Grundlage für Rainer Fürstenbergs (1961-2013) Arbeit sind Zeichnungen von Schülern der ansässigen Weidenhof-Grundschule. Aus den wesentlichen Elementen wie einen Baum, einem Mädchen und einen Jungen, einer Hand und einer Weltkugel entwickelte Fürstenberg ein Adam und Eva Thema aus Edelstahl.» mehr

Wandvögel, Helmut Bierwagen und Wolf-Dieter Pfennig, um 1989

Helmut Bierwagen und Wolf-Dieter Pfennig gestalteten auf humorvolle Art und Weise monotone Flächen und schufen einen weithin sichtbaren und farbenfrohen Orientierungspunkt im Wohngebiet am Bisamkiez.» mehr

Urhuhn, Manfred Rößler, 1986/87

Der Keramiker, Maler und Grafiker Manfred Rößler (*1935) schuf das Urhuhn als Spiel- und Kletterfigur eigens für den an der gleichen Stelle in der Schlaatzer Welle geschaffenen Spielplatz.» mehr

Hund und Katze, Ruth Fitze-Lühnsdorf, 1985/1986

Ruth Fitze-Lühnsdorf hat am Standort Biberkiez 16/17 das Typische der zwei gegensätzlichen Charaktere in Stein herausgearbeitet. Während der Hund Ruhe und Trägheit ausstrahlt und sich im wechselseitigen Austausch eher passiv zeigt, fordert die gewandte Katze mit sanftem Nachdruck Nähe ein.» mehr

Hauszeichen, Erich Wrede, Wolfgang Butze, Helmut Bierwagen u.a., um 1985

Die Grafiker Erich Wrede (*1935), Wolfgang Butze (1933-2014) und Helmut Bierwagen (*1936) ließen sich bei ihren Motiven von der Umgebung der Nuthe inspirieren – der slawische Name Schlaatz lässt sich mit "vom Sumpf umgeben" übersetzen.» mehr

Großer Krake (Kinderrutsche), Johannes Bürger, Anfang 1980er Jahre

Der neu gestaltete Magnus-Zeller-Platz im Wohngebiet Schlaatz bildet kein abgeschlossenes Areal mit einzeln, für sich wirkenden Kunstobjekten, er verweist auf eine symbolische Verbindung von Stadt- und Naturraum - darunter findet sich der Große Krake in Form einer Kinderrutsche.» mehr

Fische, Vogelnest-Stele, Reptil-Rutsche, Christian Heinze, um 1986

Maler und Grafiker Christian Heinze (*1941) möchte mit seinen für die Schlaatzer Welle gestalteten bespielbaren Tierplastiken an die Ursprünglichkeit jenes Ortes erinnern.» mehr

Feuerwanze, Kellerassel, Marienkäfer, Bisamratte, Marcus Iden, 2004

Der Bildhauer Marcus Iden (*1978) hat die zumeist unbeliebten Tierchen Feuerwanze, Kellerassel, Marienkäfer und Bisamratte charakteristisch und deutlich überlebensgroß ausgebildet – sie wecken somit die Neugierde von Groß und Klein und bieten Gelegenheit sie in der Nähe der Tram-Haltestelle Bisamkiez ganz genau zu betrachten und zu begreifen.» mehr

Elemente des Lebens, Petra Paschke, 1987/88

Petra Paschkes tierische Bewohner illustrieren am Bisamkiez die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft als Grundlage aller Existenz – der Betrachter hingegen kann sich darin üben, sich in einem der Elemente wiederzufinden.» mehr

Drehspiel "Frosch-Katze-Gans", Marcus Iden, 2004

In Marcus Idens (*1978) Drehspiel "Frosch-Katze-Gans" verbinden sich Spielzeug und Skulptur zu einer markanten Gestaltung des Eingangsbereiches einer Kindertagesstätte im Schlaatz.» mehr

Seiten