Werkstatt-Veranstaltung am 29.03.2022

Innenstadt - Straßenräume neu denken!

Innenstadt-Straßenräume neu denken - Bearbeitungsgebiet
Innenstadt-Straßenräume neu denken - Bearbeitungsgebiet
Innenstadt-Straßenräume neu denken - Bearbeitungsgebiet

UPDATE:

Die zweite Werkstatt wird am 24.6.2022 von 17.00 bis 20.00 Uhr im Haus der Brandenburgisch Preußischen Geschichte, Am Neuen Markt 9 in 14467 Potsdam, stattfinden. Nähere Informationen dazu werden hier in Kürze veröffentlicht.

Zudem geht es am 9.6.2022 mit Kindern und Jugendlichen auf Tour. Dabei sollen Wünsche und Kritik gesammelt werden. Startpunkt ist am Jägertor: 14.30 bis ca. 16 Uhr für Kinder und 17 bis ca. 18.30 für für Jugendliche.
_

Innenstadt - Straßenräume neu denken! Werkstatt-Veranstaltung am 29.03.2022

In den letzten Jahren ist bereits einiges geschehen, um zugunsten Aller den Autoverkehr im Zentrum zu reduzieren. Außengastronomie auf bisherigen Parkflächen, neue Fahrradabstellanlagen in der Friedich-Ebert-Straße, die Diagonalsperre an der Jägerstraße, die die Gutenbergstraße von ihrem Durchgangsverkehr erlöst. Potsdams Innenstadt soll trotzdem noch lebenswerter werden. Das geht aus der aktuellen Bürgerumfrage hervor. Zwei Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung fordern ebenfalls mehr „Nutzungsqualität im öffentlichen Raum“ und eine „Verringerung des ruhenden Verkehrs" in der Innenstadt. Bereits gesetzt sind die Verlängerung der Fußgängerzone in der Brandenburger Straße bis zum Bassinplatz und der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße.

An vielen Stellen brauchen inzwischen Fußgänger*innen und Radfahrer*innen mehr Platz. Menschen mit eingeschränkter Mobilität haben es nicht immer leicht auf den holprigen Pflasterstraßen. Jugendliche wünschen sich Treffpunkte und es soll für Alle mehr Orte zum Aufhalten ohne Konsumzwang geben. Gleichzeitig soll das Erbe des barocken Stadtbildes gewahrt werden. Stattdessen dominieren parkende Autos an vielen Stellen die Szenerie, Fußwege sind dagegen in einigen Straßen recht schmal.

Viele andere Städte haben bereits Maßnahmen ergriffen, um die Straßenräume ihrer Zentren weiter aufzuwerten, das heißt, sie zu sichereren Orten der Begegnung und des Wohlfühlens zu machen. Damit das auch in der Potsdamer Innenstadt gelingt, brauchen wir Ihre Ideen und Anregungen.

Am 29.03.2022 um 17 Uhr fand die erste von zwei Werkstätten zum Thema „Innenstadt - Straßenräume neu denken!“ statt. 

Sowohl Interessen von Bewohner*innen und ansässigem Gewerbe, aber auch die Attraktivität für Tourist*innen und Besucher*innen sollen beachtet werden. Aufbauend auf die erste Werkstatt wird es noch eine zweite Veranstaltung geben. Ziel ist ein Nutzungskonzept für das gesamte Gebiet mit detaillierten Vorschlägen für einzelne Straßenabschnitte, das bis zum Sommer ausgearbeitet werden soll. Dieser Prozess ist eingebettet in ein sogenanntes „Leitprojekt“ der Stadt Potsdam und wird durch das Planungsbüro StadtLabor betreut.

Wer nicht an der Werkstatt teilnehmen möchte oder konnte, konnte bis zum 17.04.2022 eine Nachricht mit Vorschlägen oder Anregungen schicken an folgende E-Mailadresse: Stadterneuerung@Rathaus.Potsdam.de.

Bitte lesen Sie sich die Datenschutzerklärung durch, die Sie unter folgendem Link finden: https://potsdam.de/content/datenschutzerklaerung

Downloads