Potsdamer Klimapreis 2019

Essen, Einkaufen, Wohnen - Klimapreisgewinner 2019

Am 22. September verlieh Oberbürgermeister Mike Schubert den Potsdamer Klimapreis 2019 an drei vorbildliche Projekte für die praktische Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Alltag.

Im Rahmen des zehnten Potsdamer Umweltfestes fand die Preisverleihung bei schönstem, sonnigen Herbstwetter auf der Hauptbühne statt. Die drei gleichwertigen Preise - 1.000 Euro Preisgeld, ein Projektfilm, eine Urkunde - wurden verliehen an

die Wildpflanzenfachfrau Astrid Buzin für ihre Bildungsarbeit und Sensibilisierung für die einheimischen essbaren "Schätze" vor der eigenen Haustür,

„Essbare Wildpflanzen – Astrid Buzin“

an den Unverpackt-Laden "kathi&käthe - FairVerpackt" in Babelsberg für seinen ganzheitlichen Ansatz sowohl bei der Einrichtung des Ladens als auch bei der Informations- und Wissensvermittlung an ihre Kundschaft 

fair, plastik-und müllfreies Einkaufen ermöglichen

sowie an die Baugemeinschaft Dieselstraße, die mit dem Stadtkontor Wohnhäuser in ressourcenschonender, energieeffizienter Bauweise und unter Verwendung wohngesunder Baumaterialien ein - gerade für Potsdam - zukunftsweisendes Bauprojekt umgesetzt hat.

Baugemeinschaft Dieselstraße

Die drei zweitplatzierten Projekte erhielten ebenfalls einen Film über ihr Vorhaben.

Energieeffizienz im Eigenheim – Oliver Schäfer

einkaufen unverpackt - Carolin Schönborn

Windspeicher-Luftwärmesystem - Roy-Oliver Adams

Durch die Veranstaltung führte die bekannte Fernsehmoderatorin Ulrike Finck. 

Die Laudation hielt Sophia Eltrop, Geschäftsführerin der Stadtwerke Potsdam GmbH.

Künstlerisch „zauberhaft“ wurde die Veranstaltung durch Oliver Grammel mit seiner CheMagie untermalt.