Spielplätze

Spielplatz auf der Freundschaftsinsel bekommt neues Holzschiff
Spielplatz auf der Freundschaftsinsel bekommt neues Holzschiff
Spielplatz auf der Freundschaftsinsel bekommt neues Holzschiff . Foto Landeshauptstadt Potsdam/ Dana Fiebig
Schaukel auf dem Spielplatz Am Brunnen (© Sylvia Peukert)
Schaukel auf dem Spielplatz Am Brunnen (© Sylvia Peukert)
Schaukel auf dem Spielplatz Am Brunnen (© Sylvia Peukert)

Toben, schaukeln, rutschen, klettern, skaten, verstecken und vieles mehr - Potsdams Spielplätze bieten reichlich Möglichkeiten für Spiel, Sport und Spaß. Vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen kann jeder sein Terrain erobern.

Die Stadt verfügt über 149 kommunale Spielplätze. In jedem Stadtteil laden mehrere zum Besuch ein. Spitzenreiter ist Potsdam Süd mit 26 öffentlichen Spielplätzen, gefolgt von Stern/Drewitz und Westliche Vorstädte mit jeweils rund 20. Babelsberg hat auch 20, und in der Innenstadt befinden sich 16 öffentliche Spielplätze.

Weitere sind in den Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie beispielsweise im Volkspark Potsdam zu entdecken. Dort zieht sich das Angebot der Sport- und Spielbereiche quer durch das gesamte Areal im Bornstedter Feld. Im Sommer ist der Wasserspielplatz mit einer 60 x 15 Meter großen Wasserfläche, Sandbereichen sowie "Piratenbooten" und "Fischernetzen" zum Klettern ein beliebtes Ausflugsziel. Der Skater-Parcours mit Miniramps, Halfpipes und einem vier Meter hohen Funwall hat seine Fans ebenso wie der Naturspielplatz mit spannenden Kletterlandschaften.

Potsdamer Spielplätze