Landschaftsschutzgebiet Potsdamer Wald- und Havelseengebiet

Das Landschaftsschutzgebiet "Potsdamer Wald- und Havelseengebiet" erstreckt sich etwa in dem Raum Ketzin - Beelitz - Potsdam, so dass es Teile der Naturräume des Brandenburg-Potsdamer Havelgebietes, des Lehniner Landes und der Beelitzer Heide umfasst. Die Gesamtfläche des Schutzgebietes beträgt rund 19.390 ha. Davon befinden sich ca. 4.871 ha in den westlichen und südlichen Areales der Landeshauptstadt Potsdam.

Das Schutzgebiet wird geprägt von der Havel mit ihren vielen Seen sowie ausgedehnten Wäldern und Forsten aber auch von Wiesen, Weiden und Ackerflächen einer kulturhistorischen Landschaft und weist daher eine große Vielfalt auf. In Potsdam umschließt das Schutzgebiet den südlichen Teil der Wublitzrinne und angrenzende Bereiche, große Teile der Gemarkungen Grube und Golm einschließlich Golmer Luch, das Katharinenholz, den Wildpark, die Pirschheide sowie die Havel mit Templiner See, Großem Zernsee und die Wald- und Forstflächen rund um die Ravensberge.

Adresse: 
Potsdamer Wald- und Havelseengebiet
Werderscher Damm
14476 Potsdam
Deutschland