Jyväskylä

Die Kontakte zwischen Potsdam und Jyväskylä wurden 1985 angebahnt.

Jyväskylä ist die siebtgrößte Stadt Finnlands und eines der fünf Wachstumszentren des Landes. Die mehr als 135 000 Einwohner zählende Stadt ist unter anderem bekannt für ihre innovationsfreudige Stadt- und Regionalpolitik. Jyväskylä kann in den Bereichen Schul- und Hochschulbildung auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Universität, die Fachhochschule und die Luftwaffenschule gehören zu den renommiertesten und hochkarätigen Hochschulen Finnlands. Mehr als 47 000 Schüler und Studierende leben und lernen in der Stadt.

Die wichtigsten Kompetenzfelder und die Schwerpunkte innovativer Tätigkeit bilden insbesondere die Energietechnologie, der IT-Bereich Ubiquitäres Computing, die Nanotechnologie und die Entwicklung einer nachhaltigen Forstwirtschaft.

Jyväskylä ist bekannt als die Stadt des weltberühmten Architekten Alvar Aalto. Vielseitige kulturelle Erlebnisse bieten das Stadttheater, das Sinfonieorchester, Chöre, zahlreiche Museen, Festivals und Events. Jyväskylä ist Vorreiter bei innovativen kommunalen Beleuchtungskonzepten auf dem Gebiet städtischer Beleuchtungsanlagen. Das Beleuchtungsdesign, das den ersten Preis in einem internationalen Wettbewerb erhielt, ist ein wesentlicher Teil der städtischen Identität und unterstützt die Lebensqualität Jyväskyläs.

Der erste Finnisch-Deutsche Verein in Finnland wurde vor 55 Jahren in Jyväskylä gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung der deutschen Sprache und Kultur in Mittelfinnland. Es werden z. B. Treffen, kulturelle Veranstaltungen, aber auch Grillabende, Reisen, Ausstellungen und andere Events für die Mitglieder und interessierte Personen organisiert. Aktuell gehören dem Verein ca. 100 Mitglieder an.

Weitere Informationen:
www.suomisaksajkl.org
Vereinsvorsitzende ist Petra Linderoos,
E-Mail: petra.linderoos@campus.jyu.fi

Wer mehr über die Stadt erfahren möchte, findet ausführliche Informationen auf der Jyväskylä-Webseite oder im Jyväskylä-Blog von Joachim Böger, der seit vielen Jahren in Jyväskylä lebt und dort Deutsch für Studierende unterrichtet hat.

Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä:
Im Jahre 1992 gründete sich der Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä, um die 1985 vereinbarten Beziehungen beider Städte mit Leben zu erfüllen. Seither gab es Bürgerreisen, Informationsveranstaltungen, Austausche auf musikalischer und künstlerischer Ebene, Lesungen finnischer Autoren usw. Neue Interessenten sind jederzeit willkommen.

Wer Interesse an einem Kontakt oder der Mitgliedschaft im Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä hat oder mehr Informationen über die mittelfinnische Partnerstadt erhalten möchte, kann sich gern an den Vorsitzenden Alexander Richter unter alexrichter2808@aol.com wenden. Zur Einstimmung gibt es hier ein Interview mit Alexander Richter zum Nachlesen.

Downloads

  • Die Partnerstädte der Landeshauptstadt Potsdam

    Faktenblatt (PDF; 1,10 MB)