Ihre Bewerbung bei der Landeshauptstadt Potsdam

Bewerbungsverfahren

Unterlagen

Sollten Sie Interesse an einer Ausbildung oder einem Studium bei uns haben, benötigen wir von Ihnen:

  • ein Bewerbungsschreiben,
  • einen tabellarischen Lebenslauf,
  • die Nachweise zur vorhandenen Qualifizierung,
  • bei Minderjährigen: eine Bescheinigung entsprechend dem Jugendarbeitschutzgesetz (weitere Hinweise finden Sie hier)

Die Unterlagen schicken Sie per Post an:
Landeshauptstadt Potsdam
Personal und Organisation
Ausbildung
14461 Potsdam


oder per E-Mail an azubibuero@rathaus.potsdam.de.

Verzichten Sie dabei gern auf kostspielige Bewerbungsmappen.

Bewerbungsverfahren

Nach Sichtung der eingegangenen Bewerbungen versenden wir einen Zwischenbescheid an die Bewerberinnen und Bewerber und laden geeignete unter ihnen zu einem Auswahlverfahren (Test) ein. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Nach der Einstellungsentscheidung erhalten die angehenden Auszubildenden einen Termin zur Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages.
Die Landeshauptstadt Potsdam fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden.

Die Ausbildung ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Hinweise

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DS-GVO i. V. m. § 26 BbgDSG.

Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall drei Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.