Landtag Brandenburg

Der neue Landtag am Alten Markt (© Landtag Brandenburg / Stefan Gloede)
Der neue Landtag am Alten Markt (© Landtag Brandenburg / Stefan Gloede)
Der neue Landtag am Alten Markt (© Landtag Brandenburg / Stefan Gloede)

Außen Barock innen Parlament - der Neubau des Brandenburger Landtages

Mit dem Neubau des Landtages Brandenburg mit der barocken Fassade des ehemaligen Stadtschlosses ist auf dem Alten Markt eine jahrzehntelange städtebauliche Lücke geschlossen. Das politische Herz des Landes schlägt nun in der Potsdamer Mitte.

Der Dresdner Architekt Professor Peter Kulka hat das äußere Bild des historischen Schlosses mit den Anforderungen eines modernen Parlaments verbunden. Durch das Fortunaportal führt der Weg durch den Innenhof direkt in das Knobelsdorff‘sche Treppenhaus. Von dort können das Foyer und die öffentlich zugängliche Landtagskantine besucht werden. Die Dachterrasse der Kantine bietet einen eindrucksvollen Blick über den Alten Markt mit Nikolaikirche und Potsdam Museum, welches sich im Altem Rathaus befindet.

Im Foyer befindet sich neben wechselnden Ausstellungen ein Infoterminal mit Tastmodell. Dort erfahren Besucherinnen und Besucher Einzelheiten zur Architektur und zur Nutzung des Gebäudes. Der Landtag ist im öffentlichen Bereich barrierefrei und in Brailleschrift beschriftet. Ein Leitsystem für Blinde und Sehbehinderte Menschen beginnt am Fortuna-
portal und führt durch das Foyer zur Besuchertribüne
sowie zur Landtagskantine.

Der Plenarsaal, der zentrale Ort des Gebäudes, erstreckt sich über das erste und zweite Obergeschoss des Südflügels. Die Besuchertribüne bietet 158 Sitzplätze plus Platz für Rollstühle. Einzelpersonen und Gruppen können sich für Plenarsitzungen anmelden.

Adresse: 
Landtag Brandenburg
Am Alten Markt 1
14467 Potsdam
Deutschland