Gewässer

Bedingt durch die eiszeitliche Überformung der Landschaft weist der Potsdamer Raum eine große Zahl von Gewässern auf. Das Rückgrat des Gewässersystems Potsdam besteht aus der Havel mit den sogenannten Havelseen und der Nuthe als dominierende Gewässer. Insgesamt nehmen Wasserflächen ca. 10 % des Potsdamer Stadtgebietes ein. Hier erhalten Sie Informationen zur Qualität der Stand-und Fließgewässer und zu den Fischbeständen.

Aradosee

Der Aradosee ist ein See in Potsdam. Er liegt relativ zentral, leicht versteckt zwischen dem Gebäude der Märkischen Allgemeinen Zeitung, der Nutheschnellstraße und dem Gelände der ältesten Wohnungsbaugenossenschaft Potsdams, der Kolonie Daheim. Der Aradosee entstand zu der Zeit, als die Nuthe in Potsdam begradigt wurde.» mehr

Baggersee (Schäfersee)

Es handelt sich um ein künstlich angelegtes Gewässer, dessen westliches Ufer aufgrund der Ablagerung von ausgegrabenen Sanden trocken ist, wodurch stellenweise Schafschwingelrasen und Silbergrasfluren auftreten. Niederungsreste der Nuthe im Bereich des Baggersees weisen noch typische Röhrichtbestände auf.» mehr

Bornstedter See

Der Bornstedter See, ursprünglich abflußlos, trat früher öfters über seine Ufer und verursachte Überschwemmungen auf den anliegenden Grundstücken. Daher wurde 1786 erstmals ein teilweise verdeckter Graben angelegt, der das Wasser durch den Klausberg in den Graben hinter dem Neuen Palais abführte und den Seespiegel senkte.» mehr

Düstere Teiche

Im Wald hinter Schloss Lindstedt, südlich des Katharinenholzes, liegt in einer Senke zwischen dem Pannenberg und den Herzbergen das verwunschen anmutende Areal der Düsteren Teiche.» mehr

Entenfängersee

Der Enterfängersee befindet sich im Wildpark am Stadtrand und ist eine ehemalige Entenfang-Anlage der Hohenzollern (1694-1714).» mehr

Fahrländer See

Der See zwischen Neu Fahrland und Fahrland hat eine annähernd rechteckige Form. Er ist ein kalkreicher Flachlandsee und gehört zu einer Rinne von mindestens vier Seen. Sie bildeten einen eiszeitlichen Schmelzwasserabfluss in Richtung Nauen.» mehr

Friedensteich

Im Park Sanssouci (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten) nahe dem Haupteingang befindet sich die Friedenskirche.» mehr

Giebelfenn

Das Giebelfenn befindet sich in Groß Glienicke, hat eine Größe von ca. 13 ha. Das Giebelfenn ist Bestandteil eines Rinnensystems im Randbereich der Nauener Platte, zu dem auch der Sacrower See und der Groß Glienicker See gehören.» mehr

Griebnitzsee

Nördlich der Villenkolonie Neu-Babelsberg liegt auf der Grenze zu Berlin der Griebnitzsee, der im Osten in den Teltowkanal übergeht und am westlichen Ende in die Havel mündet.» mehr

Großer Zernsee

Der Große Zernsee liegt zwischen der Stadt Werder (Havel), die sein südwestliches Ufer besetzt und dem Stadtteil Golm, ungefähr einen Kilometer hinter seinem östlichen Ufer.» mehr

Seiten