Chancengleichheit

Die Landeshauptstadt Potsdam tritt für ein Zusammenleben ein, welches durch Chancengleichheit geprägt ist. Die gleichberechtigte Teilhabe der Menschen, unabhängig ihrer Unterschiedlichkeit, an allen gesellschaftlichen Bereichen ist dabei ein erstrebenswertes Ziel. Aber auch das klare Bekenntnis zu Antidiskriminierung und zum Abbau von Benachteiligungen sind unerlässlich, um einen wertschätzenden und verantwortungsvollen Umgang untereinander zu fördern.

Auf den folgenden Seiten finden Sie wertvolle Informationen darüber, wie Chancengleichheit in der Landeshauptstadt Potsdam gelebt wird sowie wichtige AnsprechpartnerInnen und Kontaktadressen zum Thema.

Projekt „HERe! Beratungsstelle für Flüchtlinge mit Studienwunsch“ der Fachhochschule Potsdam erhält Potsdamer Integrationspreis 2017

Die Landeshauptstadt Potsdam hat heute gemeinsam mit der ProPotsdam GmbH zum 13. Mal den Integrationspreis verliehen.» mehr

Fortschreibung „Mitdenken. Mitreden. Mitgestalten. Teilhabeplan 2.0“

Vorstellung der ersten Ergebnisse der Zukunftskonferenz „Mitdenken. Mitreden. Mitgestalten. Teilhabeplan 2.0“. Bei Interesse senden Sie bitten den ausgefüllten Antwortbogen bis zum 1. September an die angegebene Adresse.» mehr

Wahlaufruf - Wo Wahl draufsteht, muss Demokratie herauskommen!

Wahlaufruf - Neun Wochen vor der Bundestagswahl rufen mehr als 40 Frauenverbände und zivilgesellschaftliche Organisationen Frauen in Deutschland dazu auf, ihre Stimme für Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt, für Respekt, Toleranz und Mitmenschlichkeit und für eine demokratische Gesellschaft abzugeben. Vor fast 100 Jahren hatten Frauen in Deutschland erstmals das Recht, sich an Wahlen zu beteiligen. Das historische Datum erinnert und mahnt, dieses Recht in Anspruch zu nehmen.» mehr

EINE Stadt für ALLE - Neues Integrationskonzept 2016 - 2020

Integrationskonzept für Potsdam - Die Stadtverordneten haben am 5. Juli 2017 das Konzept „EINE Stadt für ALLE – Integrationskonzept der Landeshauptstadt Potsdam 2016-2020“ beschlossen.» mehr

Ein frauenpolitischer Blog zur Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Das Frauenzentrum Potsdam wird in Kooperation mit dem Frauenpoltischen Rat Land Bran-denburg e.V. die Öffentlichkeit mit einem Wahlblog über die Programme der verschiedenen Parteien informieren.» mehr

Fachtag zum Bundesteilhabegesetz am 2. März 2017

Die Landeshauptstadt Potsdam hat am 2. März 2017 einen Fachtag zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) im Treffpunkt Freizeit durchgeführt.» mehr

Rückblick zur Frauen After Work Lounge im Frauenzentrum am 8. März 2017

Mehr als 50 Frauen sind am 8. März, den Internationalen Frauentag, zur Frauen After Work Lounge ins Frauenzentrum Potsdam gekommen, um einen kulturellen und auch politischen Nachmittag zu erleben. Die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick hielt die Begrüßungsrede.» mehr

Online-Diskussion zum Thema „Frauen und Politik“ gestartet

Martina Trauth-Koschnick, die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, lädt zu einer Diskussion zum Thema „Frauen und Politik“ auf der Online-Plattform www.civocracy.org ein: „Ziel ist, für die nächste Kommunalwahl im Jahr 2018 für mehr Frauen in der Stadtverordnetenversammlung zu werben.» mehr

Einladung zur Online-Diskussion zum Thema "Politik und Frauen"

Martina Trauth-Koschnick, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Potsdam, lädt zusammen mit Héloïse Le Masne zu einer Diskussion zum Thema „Frauen und Politik“ ein:„Das Ziel ist, für die nächste Kommunalwahl im Jahr 2018 für mehr Frauen in der Stadtverordnetenversammlung zu werben.» mehr

Alle Jungen und Mädchen haben Rechte

Die Broschüre vermittelt Jungen und Mädchen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund Informationen über ihre Rechte und gibt zugleich Orientierung über gesellschaftlich anerkannte Normen.» mehr

Seiten