Fragen und Antworten zur Ausbildung und zum Studium

Wie bewerbe ich mich?

Der Bewerbungszeitraum ist von Anfang September bis Ende Oktober. Sollten Sie Interesse an einer Ausbildung oder einem Studium bei uns haben, benötigen wir von Ihnen:

  • ein Bewerbungsschreiben,
  • einen tabellarischen Lebenslauf,
  • die Nachweise zur vorhandenen Qualifizierung,
  • bei Minderjährigen: eine Bescheinigung entsprechend dem Jugendarbeitsschutzgesetz (weitere Hinweise finden Sie hier)

Die Unterlagen schicken Sie per Post an:
Landeshauptstadt Potsdam
Personal und Organisation
Team Ausbildung
14461 Potsdam

oder per E-Mail an azubibuero@rathaus.potsdam.de.

Verzichten Sie dabei gern auf kostspielige Bewerbungsmappen.

Nach Sichtung der eingegangenen Bewerbungen versenden wir einen Zwischenbescheid an die Bewerberinnen und Bewerber und laden geeignete unter ihnen zu einem Auswahlverfahren (Test) ein. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch oder Assessment-Center. Nach der Einstellungsentscheidung erhalten die angehenden Auszubildenden einen Termin zur Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages oder der Studienvereinbarung. Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DS-GVO i. V. m. § 26 BbgDSG.

Wie sind meine Übernahmechancen?

Die Übernahmechancen bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung sind sehr gut, da nach Bedarf ausgebildet wird. Auszubildende erhalten nach bestandener Abschlussprüfung ein befristetes Arbeitsverhältnis. Bei einem Gesamtabschluss der Ausbildung mit der Bewertung „besser als 1,6“ erfolgt eine unbefristete Übernahme. Auszubildende, die Teil der JAV sind, haben ebenso Anspruch auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Gleiches gilt für die Studierenden.

Welche Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich?

Unsere Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, sich individuell weiterzuentwickeln. Jedes Jahr bieten wir intern über 120 Kurse, unter anderem zu den Themen IT, Kommunikation, Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Recht. Außerdem fördern wir berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahmen mit verschiedenen Instrumenten, wie einem Anspruch auf Bildungsurlaub.

Wie viele Ausbilder/innen hat die Landeshauptstadt Potsdam?

In der LHP arbeiten etwa 76 qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder in verschiedensten Bereichen.

Gibt es Einschränkungen für den Personenkreis der sich bewerben kann?

Die Landeshauptstadt Potsdam fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Bei Bewerbungen von Personen mit Schwerbehinderung wird die Schwerbehindertenvertretung unverzüglich informiert. Besonders die Stadt Potsdam als öffentlicher Arbeitgeber legt großen Wert auf die Achtung aller ihrer Pflichten, nach den Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)

Wie viele Tage Urlaub habe ich?

Die Auszubildenden erhalten Erholungsurlaub nach TVAöD in Höhe von 30 Tage pro Jahr.

Wie erreiche ich meinen zukünftigen Arbeitsplatz?

Das Rathaus und weitere Dienstgebäude bilden den Verwaltungscampus und befinden sich in der nördlichen Innenstadt Potsdams mit direkter Anbindung an den Potsdamer Hauptbahnhof. Der Campus ist gut zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem ÖPNV erreichbar. Mitarbeitende und Auszubildende erhalten das VBB-Firmenticket und können damit im Tarifbereich Potsdam AB die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei zu nutzen. Auch für den gesamten Verkehrsbereich Berlin-Brandenburg gibt es erhebliche Vergünstigungen für Auszubildende.

Wie und wo beginnt die Ausbildung?

Bei erfolgreicher Bewerbung startet Ihre Ausbildung zum 1. August jeden Jahres. Das Studium beginnt zum 1. September. Alle Auszubildenden und Studierenden nehmen zunächst an Einführungstagen teil. Hier erhalten sie einen Überblick über die Stadtverwaltung und können erste Kontakte knüpfen.

Was unterscheidet die Stadt Potsdam von anderen Arbeitgebern?

In der öffentlichen Verwaltung haben Sie die Möglichkeit Ihre Arbeitszeiten flexibel zu gestalten. Ob Teilzeit, Vollzeit, Altersteilzeit, mobiles Arbeiten oder ein Sabbatical – die Möglichkeiten sind vielfältig! Wir fördern ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben, so stellen wir auch einen Betriebskindergarten sowie Gesundheits- und Sportangebote zur Verfügung

Unser Mitarbeitenden werden fair entlohnt. Die Bezahlung nach Taif (TVöD) und die Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind für uns selbstverständlich. Darüber hinaus bieten wir tarifliche Nebenleistungen wie Jahressonderzahlungen, regelmäßige Stufensteigerungen innerhalb der Entgeltgruppe und ein Krankengeldzuschuss.

Ihr Ansprechpartner für Ausbildung und Studium:

Oliver Lata
Ausbildungsbeauftragter der Landeshauptstadt Potsdam

Telefon: 0331 289 1205
Mail: oliver.lata@rathaus.potsdam.de