Bildergalerie

Bildergalerie (© SPSG)
Bildergalerie (© SPSG)
Bildergalerie (© SPSG)

Die Bildergalerie in unmittelbarer Nachbarschaft des Schlosses Sanssouci ist der erste eigenständige Museumsbau auf deutschem Boden und zählt zu den prachtvollsten, eigens für eine Kunstsammlung errichteten Bauten des 18. Jahrhunderts in Europa. Sie ist zudem der älteste erhaltene Galeriebau Deutschlands, da sie von 1755 bis 1763/64 von Johann Gottfried Büring für die Gemäldesammlung Friedrichs II. geschaffen wurde. In den kostbar ausgestatteten Räumen sind Werke der flämischen und holländischen Barockmalerei sowie der italienischen Renaissance und des Barock ausgestellt, darunter „Der ungläubige Thomas" von Caravaggio, „Pfingsten" von Anton van Dyck und Werke von Peter Paul Rubens. Sie werden durch die französischen Statuen der Originalausstattung des 18. Jahrhunderts und antike Büsten ergänzt.

Am schlichten Außenbau stimmt das komplexe Skulpturenprogramm mit Allegorien zur Künstlerausbildung und Kunstausübung auf den Zweck des Gebäudes ein. Das Innere begeistert durch seine prachtvolle Gestaltung: vergoldete Ornamente und kostbare Fußböden aus weißem und gelben Marmor, ein farbiger Steinintarsien-Fußboden, vergoldete geschnitzte Rahmen sowie antike und barocke Skulpturen.

Adresse: 
Bildergalerie
Im Park Sanssouci 4
14469 Potsdam
Deutschland