Aktuelle Hinweise zur Abfallentsorgung in Potsdam

Abfalltrennung (© J.Seelig)
Abfalltrennung (© J.Seelig)
Abfalltrennung (© J.Seelig)

Durch die anhaltende Coronapandemie hat sich unser Konsum- und Einkaufsverhalten und damit auch die Art und Menge unseres täglich enstehenden Abfalls verändert. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung der häufigsten Fragen zur Abfallentsorgung, welche aktuell entstehen.  

Wie entsorge ich Einwegmasken und Schnelltests?
Alle Typen von Einwegmasken und Schnelltests müssen in Potsdamer Haushalten über die Restabfalltonne mit dem schwarzen Deckel entsorgt werden. Bei Materialien aus Quarantänehaushalten müssen diese vor dem Einwurf in geschlossenen Säcken hygienesicher verpackt werden.

Kommt die Müllabfuhr regelmäßig?
Die Abfallentsorgung wird trotz der aktuellen Lage durch die Landeshauptstadt aufrechterhalten und durch die STEP sichergestellt. Das Schadstoffmobil fährt weiterhin regelmäßig durch die Potsdamer Stadtgebiete und ist ab Mai 2021 wieder an jedem zweiten Samstag auf der Kompostierungsanlage in Nedlitz anzutreffen. Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht.

Wir bittet darum, Anfragen aktuell nur per Email zu stellen (abfallberatung@rathaus.potsdam.de) bzw. den Postweg zu nutzen. Auch der Betriebshof der STEP in der Drewitzer Straße 47, 14478 Potsdam, ist bis auf Weiteres für den Kundenverkehr geschlossen. Fragen können aber per Telefon unter: 0331-6617166 oder per E-Mail (auftraege@step-potsdam.de) gestellt werden.

Was gibt es aktuell bei der Entsorgung von Verpackungen zu beachten?
Durch Homeoffice, vermehrtes Online-Shopping und Bestellung bei Lieferdiensten kommt es aktuell zu höheren Abfallmengen von Pappe, Kartonage sowie von Kunststoffverpackungen. Um die begrenzten Kapazitäten der vor Ort stehenden Behälter voll auszunutzen, müssen Papp-Verpackungen und Pakete vor dem Einwurf zerkleinert werden. Große Kartons und Pappverpackungen von neuen Möbeln und Elektrogeräten sind für die haushaltsnahen Tonnen zu sperrig und müssen nach Möglichkeit an den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Die Abgabe ist kostenfrei.

Bei der Gelben Tonne hilft es, die Abfälle nicht im Müllbeutel wegzuwerfen, sondern diese lose in der Tonne auszuschütten. Abfall, welcher neben den Tonnen abgestellt wird, kann von der STEP nicht mitgenommen werden.

Glasverpackungen und Flaschen gehören auch zu Pandemiezeiten nicht in den Restabfall. Nutzen Sie bitte die öffentlichen Altglascontainer im öffentlichen Raum: https://www.potsdam.de/standorte-der-glas-und-kleidercontainer

Haben die Wertstoffhöfe geöffnet?
Die Wertstoffhöfe sind geöffnet. Beachten Sie dazu allerdings die Hinweise der Stadtwerke Potsdam. Die STEP bittet darum, die Recyclinghöfe nur zu besuchen, wenn dies unbedingt erforderlich ist – jede Reduzierung der sozialen Kontakte dient dem Infektionsschutz und verringert lange Warteschlangen auf den Zufahrtsstraßen. Bei längeren Wartezeiten im Auto bitten wir um das Abstellen des Motors. Auf den Recyclinghöfen ist der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Sperrmüll bitte am Wertstoffhof in Drewitz abgeben oder kostenfrei zur Abholung anmelden unter: https://www.swp-potsdam.de/de/entsorgung/sperrm%C3%BCllabholung/

Wo bekomme ich aktuell Abfallsäcke her?
Restabfall- und Gelbe Säcke erhalten Sie an beiden Wertstoffhöfen. An der Kompostierungsanlage in Nedlitz und an den Sammelfahrzeugen der STEP werden zusätzlich Gelbe Säcke ausgegeben. Es gilt die Beschränkung von einer Rolle pro Person.