Pressemitteilung Nr. 211 vom 06.05.2022

Verleihung des ersten Potsdamer Inklusionspreises

Ausschnitt Titelbild Flyer Inklusionspreis 2022
Ausschnitt Titelbild Flyer Inklusionspreis 2022
Titelbild Flyer Inklusionspreis 2022. Foto: Landeshauptstadt Potsdam

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der Inklusionspreis der Landeshauptstadt Potsdam ausgeschrieben. In Potsdam engagieren sich viele Menschen für eine inklusive Gesellschaft, in der die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung selbstverständlich ist. Mit der Verleihung des ersten Potsdamer Inklusionspreises möchte die Landeshauptstadt diese Arbeit sichtbar machen und würdigen.  

Bis zum 30. April 2022 konnten Projekte, Initiativen und Einzelpersonen bewerben, die sich für Inklusion und Teilhabe in Potsdam einsetzen.

Die sechsköpfige Jury, bestehend aus Verwaltung, Politik und Stadtgesellschaft hat nun die Ehre, aus den zwölf eingegangenen Bewerbungen die nachhaltigsten, inklusivsten und innovativsten Projekte auszuwählen.

Teil der Jury sind
•    Uwe Adler, der Vorsitzende des Ausschusses Gesundheit, Soziales, Wohnen und     Inklusion
•    Dr. Tina Denninger, Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt     Potsdam
•    Nicole Doberitz, Mitglied des Brandenburger Athletenrats von Special Olympics     Deutschland
•    Stephi Seidel, ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Behindertenbeirats
•    Ute Warbein, Geschäftsführerin Zeltpunkt Montelino gGmbH
•    Maik Zeh, Bundesstützpunkttrainer Paralympisches Schwimmen Potsdam, Deutscher     Behindertensportverband
 
Die Preisverleihung findet am 31. Mai ab 16 Uhr im Treffpunkt Freizeit mit einem bunten Rahmenprogramm und der Gelegenheit zum Austausch statt.  

Oberbürgermeister Mike Schubert sowie die Landesbehindertenbeauftragte Janny Armbruster begleiten die Zeremonie mit Grußworten. Moderiert wird die Veranstaltung von der Aktivistin Adina Hermann, das Rahmenprogramm besteht aus einem Auftritt des inklusiven Circus Montelino und der Allianz für Assistenzhunde – den Pfotenpiloten. Für Musik und Catering ist außerdem gesorgt.  

Neben den geladenen Gästen freut sich die Landeshauptstadt Potsdam über interessierte Gäste, die an der Veranstaltung teilnehmen wollen. Um Anmeldung beim Büro für Chancengleichheit und Vielfalt bis 19. Mai 2022 wird gebeten unter gleichstellung@rathaus.potsdam.de oder die Telefonnummer 0331/289-1084.