Walk of Modern Art

Foto: Michael Lüder
Foto: Michael Lüder
Foto: Michael Lüder
Skulpturenpfad Überblicksplan (© Landeshauptstadt Potsdam)
Skulpturenpfad Überblicksplan (© Landeshauptstadt Potsdam)
Skulpturenpfad Überblicksplan (© Landeshauptstadt Potsdam)

Potsdams „Walk of Modern Art“ gibt zeitgenössischen Skulpturen ein öffentliches Podium. Ausgezeichnete Werke der Bildenden Kunst präsentieren sich hier in den städtischen Freiräumen entlang der Havel.
Der Skulpturenpfad verbindet das Kulturquartier Schiffbauergasse mit dem Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte und bietet zugleich über die gewählten Standorte vielfältige künstlerische Begegnungen mit dem Thema
„Weg – Wasser – Landschaft“. Die Standortedefinieren die Objektgröße durch ihre räumliche Beziehung – und auch das angrenzende Wasser kann als Installationsfläche dienen.

Mit diesem Projekt etabliert die Landeshauptstadt Potsdam Bildende Kunst in städtischen Freiräumen. Das Konzept wurde vom Beirat für Kunst im öffentlichen Raum entwickelt und die ersten beiden Künstler vorgeschlagen. Die Kunstwerke sind zu meist Leihgaben und werden für eine begrenzte Dauer aufgestellt. Neben überregional bekannten Künstlern ist auch die Beteiligung regionaler Künstler vorgesehen. Über Wettbewerbe und Symposien sollen viele Zugänge und ein breites Spektrum innovativer künstlerischer Positionen ermöglicht werden. Für die Realisierung ist auch bürgerschaftliches Engagement willkommen – durch Patenschaften, Leihgaben, Schenkungen oder den Erwerb von Kunstwerken.

Der Skulpturenpfad bietet Ihnen den Austausch mit figürlichen und abstrakten Kunstwerken, er gibt ungewöhnliche (Ein)Blicke und regt neue Sichtweisen und Ideen an. Der breite konzeptionelle Ansatz schafft so einen Dialog zwischen verschiedenen künstlerischen Positionen.

Sehen Sie selbst!

Der geführte Spaziergang „Kunst am Fluss“ folgt dem Skulpturenpfad „Walk of Modern Art“ vom Alten Markt bis zum Kunst- & Kultur-Quartier Schiffbauergasse. An insgesamt 14 Standorten setzten sich Künstler zum Thema Weg, Wasser, Landschaft mit der unmittelbaren Umgebung auseinander und schufen bildende Kunst im öffentlichen Raum.

Die Tour der Potsdam Marketing und Service GmbH (PMSG) findet jeden ersten Samstag von Januar bis Dezember statt. Ein Ticket kostet zwölf Euro. Darin enthalten ist auch eine Tageskarte für Tramfahrten auf der Tour.
Beteiligte Museen an dem Projekt sind: Das Museum Barbarini, das Potsdam Museum, das Museum Fluxus Plus und das Museum in der Villa Schöningen.
Der Kunstspaziergang beginnt um 14 Uhr an der Touristeninformation am Alten Markt und dauert zwei Stunden.

Downloads