Neues Verkehrszeichen verbietet das Überholen einspuriger Fahrzeuge

Neues Verkehrszeichen in Potsdam (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Torsten von Einem)
Neues Verkehrszeichen in Potsdam (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Torsten von Einem)
Neues Verkehrszeichen in Potsdam (Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Torsten von Einem)

Um die Sicherheit von Radfahrenden in Potsdam weiter zu erhöhen, wurde ein Überholverbot von einspurigen Fahrzeugen, wie beispielsweise Fahrräder und Motorräder, in der Rudolf-Breitscheid-Straße/Höhe S-Bahnhof Babelsberg, angebracht. In diesem Bereich müssen Radfahrende auf den Gleisbereich wechseln und dürfen nun nicht mehr von mehrspurigen Fahrzeugen, zum Beispiel Autos und LKWs, überholt werden.
Das Verkehrszeichen wurde mit der Novelle der Straßenverkehrsordnung im Frühjahr 2020 neu eingeführt.

Die Regelungen in der Straßenverkehrsordung (StVO) lauten: Wer ein mehrspuriges Kraftfahrzeug führt, darf ein- und mehrspurige Fahrzeuge nicht überholen.