Julius und Marta Back, geb. Lippmann

Ebräerstraße 4, 13. Mai 1943 (© Potsdam Museum)
Ebräerstraße 4, 13. Mai 1943 (© Potsdam Museum)
Ebräerstraße 4, 13. Mai 1943 (© Potsdam Museum)

Das Ehepaar Back führte in Potsdam eine Bäckerei. 1942 wurden sie nach Theresienstadt deportiert. Dort starb Julius nach wenigen Wochen an den Folgen der Haft. Marta gelangte im Februar 1945 in die Schweiz und überlebte in Freiheit.

Julius Back wurde am 25.09.1868 als erstes Kind seiner Eltern in Wronke, Posen geboren. Die ersten Jahrzehnte seines Lebens verbrachte er in seiner Heimatstadt. Dort lernte er seine spätere Frau Marta kennen. Sie wurde am 10.01.1873 ebenfalls in Wronke in die Familie Lippmann hinein geboren. Die beiden heirateten dort am 17.08.1898 und kaum ein Jahr später, am 04.06.1899 kam ihr erstes Kind, Sohn Kurt, zur Welt. Später folgten die Töchter Margarete und Margot. 1922 eröffnete das Ehepaar die Bäckerei in der Brandenburger Str. 22 in Potsdam, denn Julius war gelernter Bäckermeister. Bis 1932 lebten sie auch dort.

Nach Aufgabe des Geschäftes zog das Ehepaar in die Kuperschmiedsgasse 4. Dort war von 1748 - 1763 das erste jüdische Gemeindehaus Potsdams.

Die Töchter Margarete und Margot hatten inzwischen geheiratet. Margarete Orbach, geb. Back, verließ als Erste Deutschland. Sie lebte 1939 in London. Margot Bernstein wurde von den Eltern bei ihrer Ausreise unterstützt. Kurt war ledig und lebte bis zu seiner Ausreise bei seinen Eltern. Ihm gelang die Flucht nach Bolivien.

Am 12.03.1940 stellten Marta und Julius Back ebenfalls einen Ausreiseantrag. Doch die bolivianische Regierung nahm immer weniger Juden auf. Am 23.10.1941 erließ die NS-Regierung das vollständige Auswanderungsverbot für Juden.

Das Ehepaar wurde in das Sammellager im Jüdischen Altersheim in Babelsberg, Bergstr.1, zur Deportation umgesiedelt. Am 03.10.1942 wurden beide nach Theresienstadt deportiert. Wenige Wochen später, am 19.12.1942, starb Julius Back im Alter von 74 Jahren an den Folgen der Haft.

Marta kam am 05.02.1945 bei einer Austauschaktion von Juden gegen Devisen in die Schweiz deportiert. Sie lebte in Freiheit bis 1962.

Adresse: 
Stolperstein für Julius und Marta Back, geb. Lippmann
Ebräerstraße 4
14467 Potsdam
Deutschland