Pressemitteilung Nr. 56 vom 21.01.2016

Zwei Potsdamer Schulen im Rennen um den Deutschen Schulpreis

Unter den 17 Top-Schulen im Rennen um den Deutschen Schulpreis sind in diesem Jahr das Humboldt-Gymnasium und die Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ in Potsdam. Die Bildungsbeigeordnete der Landeshauptstadt Potsdam, Dr. Iris Jana Magdowski, freut sich darüber, dass es gleich zwei Potsdamer Schulen in die Auswahl geschafft haben: „Unter den 17 Schulen zu sein, die um den begehrten bundesweiten Preis konkurrieren, ist schon allein ein Erfolg und zeugt von der Qualität der öffentlichen Schulen in unserer Stadt. Ich freue mich, dass eine unabhängige Jury aus Bildungsexperten auf diese Weise die kontinuierliche und hoch engagierte Arbeit der Schulleitungen, Lehrerteams und Schülerinnen und Schüler würdigt und wünsche beiden Schulen viel Erfolg für die weiteren Wettbewerbsrunden.“

Auf der Basis von umfangreichen Bewerbungsunterlagen hat eine Jury aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern 17 Schulen ausgewählt, die für den Deutschen Schulpreis infrage kommen. In diesen Wochen reisen Juryteams durch ganz Deutschland, um die Schulen zu besuchen und zu begutachten. Dazu werden Gespräche mit Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern geführt, Unterrichtseinheiten und Projekte besucht. Im Anschluss an die Schulbesuche nominiert die Jury Anfang April bis zu 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2016. Die nominierten Schulen nehmen an der feierlichen zehnten Preisverleihung mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 8. Juni in Berlin teil. Dann entscheidet sich, wer die begehrten Preise mit nach Hause nehmen wird. Der Gewinner des Hauptpreises erhält 100 000 Euro, die weiteren Preisträger zusammen nochmals insgesamt mehr als 100 000 Euro. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury die sechs Punkte Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Der Deutsche Schulpreis wird seit 2006 von der Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit der Heidehof Stiftung vergeben.