Führungen mit der Künstlerin Christine Blümer an vier Terminen im September und Oktober 2020
Pressemitteilung Nr. 501 vom 24.08.2020

Kostenlose Touren zur DDR-Kunst in der Stadt werden fortgesetzt

Der Fachbereich Kultur und Museum der Landeshauptstadt Potsdam lädt auch in diesem Jahr Interessierte zu kostenlosen Kunsttouren rund um das Thema „Kunst im Stadtraum – DDR Kunst im Kontext“ ein. Nach einem gelungenen Start im vergangenen Jahr werden die Führungen mit der Potsdamer Künstlerin Christine Blümer nun fortgeführt. An vier Sonntagen wird sie prägende Kunstwerke der Potsdamer Innenstadt vorstellen.
Angeboten werden zwei verschiedene, jeweils circa zweieinhalbstündige Kunsttouren. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Obelisk auf dem Alten Markt, sowohl für die Tour zur Freundschaftsinsel als auch für die Innenstad-Tour bis zur Havelbucht.
Alle auf den Rundgängen vorgestellten Kunstwerke entstanden zwischen 1960 und 1989. Die Referentin gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in die künstlerischen sowie kulturpolitischen Hintergründe sowie in die gesellschaftliche und bauliche Stadtentwicklung.

An folgenden Sonntagen finden die Führungen jeweils um 14 Uhr statt: 13. September 2020, 27. September 2020, 11. Oktober 2020 und 18. Oktober 2020.

Um Anmeldung wird gebeten unter: kultur@rathaus.potsdam.de. Die Landeshauptstadt Potsdam weist darauf hin, dass die aktuell gültigen Hygiene- und Abstandsregeln im Rahmen der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg einzuhalten sind.
Dies bedeutet eine maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen sowie die Einhaltung des Mindestabstandes zur Kunstführerin und zu anderen Teilnehmern, die nicht im eigenen Haushalt leben.

Weiterführende Informationen gibt es online unter: www.potsdam.de/event/kunst-im-stadtraum-ddr-kunst-im-kontext