Kartenmaterial überarbeitet / viele Serviceangebote verzeichnet
Pressemitteilung Nr. 318 vom 10.06.2021

Besser mobil. Besser leben.: neuer Fahrradstadtplan für Potsdam erschienen

Besser.Mobil mit dem Fahrrad
Besser.Mobil mit dem Fahrrad
Besser.Mobil mit dem Fahrrad. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Barbara Plate

Der Fahrradstadtplan für die Landeshauptstadt Potsdam ist komplett überarbeitet worden. Die Neuauflage beinhaltet alle wichtigen Informationen zum Radfahren in Potsdam. Der Plan ist ab sofort im Bürgerservice im Rathaus, bei der Mobiagentur im Hauptbahnhof, im ViP Kundenzentrum in der Wilhelmgalerie sowie bei der Touristeninformation in der Humboldtstraße zu den Öffnungszeiten gegen eine Schutzgebühr von 3 Euro erhältlich.

„Seit der letzten Ausgabe des Fahrradstadtplans 2013 hat die Landeshauptstadt Potsdam weiter kontinuierlich an der Umsetzung der Radverkehrsstrategie und des Radverkehrskonzeptes aus dem Jahr 2008 gearbeitet, das Radverkehrskonzept wurde 2017 bereits fortgeschrieben. Durch neu geschaffene Radwegeverbindungen und Lückenschlüsse wurde eine umfassende Anpassung und Überarbeitung des Kartenmaterials notwendig. Auch die Serviceangebote im Zusammenhang mit dem Radfahren wurden erweitert, zum Beispiel Bike + Ride an Bahnhöfen oder Stationen von PotsdamRad“, sagt Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt.

Daher sind nicht nur die Radwege, Radfahr- und Radschutzstreifen in der Karte verortet, auf denen man sicher und schnell ans Ziel kommt. Auch die Stationen des öffentlichen Fahrradverleihsystems PotsdamRad oder für das Ausleihen des freien Lastenrads fLotte Potsdam sind markiert. Mit dem Fahrradstadtplan können so geeignete Wege und Routen, Servicestationen, Fahrradwerkstätten und –verleiher schnell gefunden werden. Aber auch Hindernisse und Treppen sind eingezeichnet, ebenso wie Tempo 20-/Tempo 30- Zonen, verkehrsberuhigte Bereiche sowie weitere in Planung befindliche Radwege.

Außerdem werden im Fahrradstadtplan drei Radrouten aufgeführt und kurz beschrieben, um Potsdam und die Umgebung zu entdecken.