Naturkundemuseum Potsdam

Tierische Sommerferien im Naturkundemuseum Potsdam

Kleine und große Naturforscher können in den Sommerferien an verschiedenen Mitmachaktionen im Naturkundemuseum Potsdam teilnehmen. Unter dem Motto „Tier trifft Stadt“ entdecken Kinder ab 6 Jahren die heimische Tierwelt im Museum.» mehr

Naturkundemuseum Potsdam

Das Museum befindet sich im ehemaligen "Ständehaus der Zauche" in der Breiten Straße 13. Erfahren Sie hier alle wichtigen Informationen zu den Eintrittspreisen, Öffnungszeiten und Führungsgebühren.» mehr

Eröffnung der Vitrine „Das besondere Exponat“

Diese Woche wurde im Naturkundemuseum Potsdam in der Ausstellungsreihe „Das besondere Exponat“ die Gottesanbeterin als Insekt des Jahres 2017 vorgestellt. Die wärmeliebende Fangschrecke breitet sich seit den 1990er Jahren in Deutschland aus. 2007 wurde sie erstmals in Brandenburg festgestellt» mehr

Museumsmontag im Naturkundemuseum Potsdam

Die verschiedenen Ausstellungen des Museums sind an jedem 1. Montag im Monat zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Außerdem: 50 Prozent auf den Eintrittspreis.» mehr

Angebote der Museumspädagogik

Wie kommt der Wolf ins Museum? Und wie die Gelbhalsmaus in die Vitrine? Welche Fischarten leben im Aquarium? Wie sieht die unterirdische Wohnanlage eines Maulwurfs aus? Bei der Schnupperführung durch das Naturkundemuseum Potsdam lernt man die großen und kleinen Tiere kennen, die im Land Brandenburg zu Hause sind.» mehr

Gottesanbeterin gesucht: Dem Insekt des Jahres 2017 auf der Spur

Die Gottesanbeterin ist seit kurzem in Berlin und Brandenburg heimisch. Aus dem Süden kommend breitet sie sich nach Norden aus. Werden Sie Teil des Citizens-Science Projektes, das die Ausbreitung des wärmeliebenden Insektes in Berlin und Brandenburg erforscht. Hand in Hand mit Wissenschaftlern und ehrenamtlichen Entomologen forschen.» mehr

Tierisch gut

Das Naturkundemuseum Potsdam konnte im vergangenen Jahr 21.663 Besucher in der Breiten Straße 13 begrüßen. Damit knüpft das Museum an die positive Entwicklung der Vorjahre an. Die meisten Besucher kamen im Februar 2016, der Juni war der am wenigsten besuchte Monat.» mehr

Eisbärin Nancy zieht ins Naturkundemuseum Potsdam ein

Das 2,50 Meter lange Präparat der Eisbärin Nancy ist heute aus der Präparationswerkstatt ins Naturkundemuseum Potsdam transportiert worden. Die Mitarbeitenden des Museums nahmen das neue Ausstellungsstück voller Freude in Empfang.» mehr

Landeshauptstadt verabschiedet den Direktor des Naturkundemuseums

Nach langjähriger Tätigkeit für die Landeshauptstadt geht der Direktor des Naturkundemuseums Potsdam, Dr. Detlef Knuth, in den Ruhestand. Ihm zu Ehren hielt die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, Dr. Iris Jana Magdowski, heute bei einer Festveranstaltung eine Laudatio.» mehr

Umfangreiche geologische Sammlung an Naturkundemuseum übergeben

Am Donnerstag, den 15. September wurde dem Naturkundemuseum Potsdam die geologische Privatsammlung von Willi Hügenell übergeben, einem entfernten Verwandten von Eugen Huguenel.» mehr

Seiten