Chancengleichheit

Die Landeshauptstadt Potsdam tritt für ein Zusammenleben ein, welches durch Chancengleichheit geprägt ist. Die gleichberechtigte Teilhabe der Menschen, unabhängig ihrer Unterschiedlichkeit, an allen gesellschaftlichen Bereichen ist dabei ein erstrebenswertes Ziel. Aber auch das klare Bekenntnis zu Antidiskriminierung und zum Abbau von Benachteiligungen sind unerlässlich, um einen wertschätzenden und verantwortungsvollen Umgang untereinander zu fördern.

Auf den folgenden Seiten finden Sie wertvolle Informationen darüber, wie Chancengleichheit in der Landeshauptstadt Potsdam gelebt wird sowie wichtige AnsprechpartnerInnen und Kontaktadressen zum Thema.

Stadt der Zukunft: Religiöse Vielfalt in der Stadt. Wo ist Platz für die Potsdamer Moschee?

Das tolerante Sofa trifft die Stadt der Zukunft am 4. April um 19 Uhr in der Reihalle / Hans Otto Theater.» mehr

44. Forum für Menschen mit Behinderung

Die Landeshauptstadt Potsdam lädt zum 44. Forum für Menschen mit Behinderung am 6. April 2017 ein. Die Schwerpunktthemen sind: "Mobilität für alle - für ein barrierefreies Verkehrsnetz in der Landeshauptstadt Potsdam" und "Beirat für Menschen mit Behinderung - Wie geht es weiter?"» mehr

Lesung: Alles inklusive

Elternwerden hatte sich die Berliner Autorin Mareice Kaiser anders vorgestellt: Ihre erste Tochter kommt durch einen seltenen Chromosomenfehler mehrfach behindert zur Welt. Das Wochenbett verbringen sie im Krankenhaus, statt zur Krabbelgruppe gehen sie zum Kinderarzt.» mehr

Rückblick zur Frauen After Work Lounge im Frauenzentrum am 8. März 2017

Mehr als 50 Frauen sind am 8. März, den Internationalen Frauentag, zur Frauen After Work Lounge ins Frauenzentrum Potsdam gekommen, um einen kulturellen und auch politischen Nachmittag zu erleben. Die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick hielt die Begrüßungsrede.» mehr

Wanderausstellung: Wer braucht Feminismus?

In der Ausstellung “Wer braucht Feminismus?” werden vom 2. bis 30. März Motive der gleichnamigen Kampagne gezeigt.» mehr

Online-Diskussion zum Thema „Frauen und Politik“ gestartet

Martina Trauth-Koschnick, die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, lädt zu einer Diskussion zum Thema „Frauen und Politik“ auf der Online-Plattform www.civocracy.org ein: „Ziel ist, für die nächste Kommunalwahl im Jahr 2018 für mehr Frauen in der Stadtverordnetenversammlung zu werben.» mehr

Einladung zur Online-Diskussion zum Thema "Politik und Frauen"

Martina Trauth-Koschnick, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Potsdam, lädt zusammen mit Héloïse Le Masne zu einer Diskussion zum Thema „Frauen und Politik“ ein:„Das Ziel ist, für die nächste Kommunalwahl im Jahr 2018 für mehr Frauen in der Stadtverordnetenversammlung zu werben.» mehr

Alle Jungen und Mädchen haben Rechte

Die Broschüre vermittelt Jungen und Mädchen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund Informationen über ihre Rechte und gibt zugleich Orientierung über gesellschaftlich anerkannte Normen.» mehr

10 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungs-Gesetz

Im August 2016 wird das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zehn Jahre alt.» mehr

Neue Heimat in Brandenburg

Mit Hilfe von Spenden und Mitgliedsbeiträgen fördert NEUE HEIMAT IN BRANEBRUG e.V. Brandenburger Projekte und Initiativen, die Bildung, Ausbildung und Berufsqualifizierung für Geflüchtete stärken.» mehr

Seiten