Potsdams Übernachtungszahlen zum dritten Mal in Folge über der Millionengrenze
Pressemitteilung Nr. 117 vom 27.02.2015

Touristisches Rekordjahr "Friedrich 300" in 2014 übertroffen

Brandenburger Straße
Brandenburger Straße
Brandenburger Straße (© Landeshauptstadt Potsdam/ Barbara Plate)

Bereits zwei Jahre nach dem besonders stark besuchten „Friedrich-Jahr“ 2012, in dem die Landeshauptstadt zum ersten Mal die Millionengrenze bei den Übernachtungen überschritten hatte, wurde die Rekordzahl im Jahr 2014 übertroffen. 1.035.804 Übernachtungen und damit ein Plus von 3,2 % zum Vorjahr weist das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg für 2014 auf - nach 1.033.961 Übernachtungen im Jahr 2012 und 1.003.250 im Jahr 2013. Die Gästeankünfte verzeichnen mit  437.370 ebenfalls ein Plus von 3,2 % zum Vorjahr. Hieraus ergibt sich eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2,4 Tagen.

„Wir sind mit unserer touristischen Entwicklung sehr zufrieden. Dass wir bereits zwei Jahre nach dem Friedrichjahr wieder neue Besucherrekorde für 2014 verzeichnen können, hat unsere Erwartungen noch übertroffen“, freute sich Oberbürgermeister Jann Jakobs über das gute Ergebnis. „Der bereits im Jahr 2013 festgestellte Trend, dass wir zunehmend als attraktives und vielseitig erlebbares Städteziel - und eben nicht nur als Stadt der Schlösser und Parks -  wahrgenommen werden, hat sich deutlich bestätigt“, so der Oberbürgermeister weiter.

Die Zahlen für 2014 bestätigen den in der Landeshauptstadt generell festzustellenden Trend, dass die konsequente und behutsame Annäherung an die historische Mitte Potsdams auch eine zunehmende touristische Aufmerksamkeit nach sich zieht. Der mittlerweile fest im Stadtbild etablierte Landtagsneubau sowie die interessanten kulturellen und wissenschaftlichen Angebote in der Potsdamer Mitte und in der Schiffbauergasse tragen im Kontext zur landschaftlichen Attraktivität der Stadt dazu bei.

„In Potsdam wird das UNESCO-Weltkulturerbe nicht nur bewahrt, sondern auch gelebt und für die Besucher erlebbar gestaltet. Das macht den besonderen Reiz unserer Landeshauptstadt nicht nur für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, sondern gerade auch für Touristen aus“, resümierte der Oberbürgermeister im Vorfeld der Internationalen Tourismusmesse Berlin 2015.