Weihnachtliches Potsdam

Auch in diesem Jahr verwandelt sich Potsdam zur Weihnachtszeit wieder in einen winterlichen Adventsschauplatz zwischen Seen, Gärten und Schlössern des UNESCO-Welterbes und der barocken Innenstadt.

Ein Blauer Lichterglanz aus vielen tausend Lämpchen erfüllt die Brandenburger Straße mit weihnachtlicher Stimmung. Der größte Weihnachtsmarkt des Landes Brandenburg lädt in der gesamten Adventszeit dazu ein, die weihnachtlich verzierten Stände und Geschäfte, Boutiquen, Galerien, Cafés und Restaurants inmitten des bunten Weihnachtstreibens von der Hegelallee bis zur Charlottenstraße sowie vom Luisenplatz bis zur St. Peter und Paul Kirche zu besuchen. Ein Wahrzeichen ist dabei der riesige, mit blauen Herrnhuter Sternen geschmückte Weihnachtsbaum vor dem Brandenburger Tor. Die Bühne auf dem Luisenplatz ist Schauplatz für liebevoll inszenierte Märchen und musikalische Darbietungen. Beliebt ist auch die Freilufteisbahn auf dem Luisenplatz, auf der Jung und Alt zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes ihre Runden drehen können, sowie das Riesenrad auf dem Bassinplatz. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt traditionell durch den Oberbürgermeister, der nach einer Kutschfahrt durch die Brandenburger Straße auf dem Luisenplatz einen Riesenstollen anschneidet.

Vom Luisenplatz führt ein bezaubernder Spaziergang über den prachtvollen Schlosspark Sanssouci zum Krongut Bornstedt. Hier entführt das Romantische Weihnachtsdorf in die königliche Kulisse der Zeit Friedrichs des Großen. Rund um den großen erleuchteten Weihnachtsbaum empfängt der historische Innenhof des UNESCO-Welterbe-Ensembles große und kleine Besucher zum besinnlichen Verweilen. In festlich beleuchteten Weihnachtshütten offerieren Händler aus der Region ihre liebevoll handgefertigten Produkte; die Gutsläden präsentieren hübsche weihnachtliche Accessoires, duftende Leckereien und ausgefallene handgemachte Geschenkideen. Umgeben von wärmenden Feuerkörben, Illuminationen und himmlischer Musik wird ein weihnachtliches Kulturprogramm die ganze Familie erfreuen.

Ebenfalls im UNESCO-Welterbe gelegen, verzaubert der Adventsmarkt im Schloss Belvedere Pfingstberg seine Gäste mit einer wundervollen Aussicht über den winterlichen Pfingstberg. Weihnachtliche Musik im Schlosshof, eine Märchenstube im Maurischen Kabinett und eine gemütliche Adventsstube mit Bastelangeboten versprechen ein schönes Erlebnis für die ganze Familie.

Seit dem Potsdamer Toleranzedikt von 1685 sind Architektur und Kulturlandschaft in Potsdam stark durch die vielen protestantischen Einwanderer aus den Nachbarländern geprägt. Potsdamer Vereine besinnen sich jedes Jahr auf diese Wurzeln und veranstalten ganz besondere Adventsmärkte: Der Böhmische Weihnachtsmarkt wird jedes Jahr durch die Kristallfee eröffnet. Ein Höhepunkt ist die Aufführung der traditionellen Böhmischen Hirtenmesse mit Musikern aus Prag. Polnische und einheimische Künstler begeistern beim Polnischen Sternenmarkt und Sternenfest mit Tänzen, Musik und Kunsthandwerk. Der holländische Nikolaus Sinterklaas reist jedes Jahr mit dem Schiff von Holland an und bringt mit Blaskapelle, Kniepertjes-Bäckern, Korbmachern und vielen anderen Händlern beim Sinterklaas-Fest das Holländische Viertel in Weihnachtsstimmung. Zudem lädt der Adventsgarten Alexandrowka mit Lagerfeuer, russischer Musik und landestypischen Spezialitäten in die Russische Kolonie ein.

Im Jahr 2006 wurde auf Initiative der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“ und der Landeshauptstadt Potsdam die Aktion "Klingender Advent" ins Leben gerufen. Chöre und Orchester sammeln bei ihren Konzerten in der Weihnachtszeit Spenden. Seit 2011 kommen die Spenden dem Projekt „Singende Grundschule“ zu Gute. Nach dem Konzept „JEKISS - Jedem Kind seine Stimme“ baut die Städtische Musikschule an derzeit fünf Potsdamer Grundschulen ein umfassendes Schulsingen auf und bildet gleichzeitig die Lehrkräfte fort. Ein spezielles Liederrepertoire wird im Deutsch-, Mathematik- und Englischunterricht eingesetzt und erleichtert insbesondere Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen den Zugang zum Lernen.

Seit 2008 gibt es die Kampagne „Weihnachtliches Potsdam“, die zum Ziel hat, über die Potsdamer Weihnachtsmärkte und Adventsveranstaltungen zu informieren und Potsdam als Weihnachtsdestination zu präsentieren. Für diese gemeinsame Aktion der Landeshauptstadt und der Veranstalter der Weihnachtsmärkte wurde Potsdam im Januar 2017 mit dem Titel „Best Christmas City“ auf der Messe „Christmasworld“ ausgezeichnet.