Landtagswahl am 1. September 2019 in der Landeshauptstadt Potsdam

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Wahlen (© Frank Daenzer)
Wahlen (© Frank Daenzer)
Wahlen (© Frank Daenzer)

Zur brandenburgischen Landtagswahl am 1. September 2019 ist die Landeshauptstadt Potsdam, wie schon zu den vorangegangenen Wahlen, in 131 Wahlbezirke aufgeteilt. Die Auszählung der per Briefwahl eingegangenen Stimmzettel erfolgt am Wahlabend in 44 Briefwahlbezirken.

Zur ordnungsgemäßen Absicherung der Wahl und der anschließenden Auszählung werden etwa 1.100 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Wie arbeiten Wahlhelfende?

Wahlhelfer kann jeder werden, der am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist und selbst das Wahlrecht ausüben darf. Jeder Wahlvorstand benötigt einen Wahlvorsteher, einen Stellvertreter des Wahlvorstehers, einen Schriftführer und drei Beisitzer. Am Wahltag trifft man sich zwischen 7 und 7.30 Uhr in seinem Urnenwahllokal. Der Wahlvorsteher weist in die Aufgaben ein und wird unter Berücksichtigung von Pausen den Betrieb des Wahllokales organisieren. Das Wahllokal ist für den Wähler zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. Danach findet die Auszählung und Feststellung der Wahlbezirksergebnisse statt. Briefwahlvorstände beginnen ihre Arbeit am Wahltag um 16 Uhr.

Schulungen

Wahlhelfer, die die Funktion eines Wahlvorstehers, des stellvertretenden Wahlvorstehers, oder eines Schriftführers übernehmen, werden vorher geschult. Es stehen vier verschiedene Schulungstermine zur Auswahl. Die Schulungen, der im Urnenwahllokal eingesetzten Wahlhelfer, finden am 14. August und am 22. August 2019, jeweils um 15 Uhr und um 17 Uhr, statt. Eine Schulung dauert etwa 1,5 Stunden. Die Schulungen, der im Briefwahllokal eingesetzten Wahlhelfer, finden am 19. August und am 22. August 2019, auch jeweils um 15 Uhr und um 17 Uhr, statt. Eine Schulung zur Briefwahl dauert etwa eine Stunde. Sollten Sie sich für eine schulungsrelevante Funktion entscheiden, erhalten Sie alle Informationen zum Ort und Beginn der Schulungen noch einmal mit Ihrer Berufung.

Anmeldung

Wer Interesse hat, kann sich bereits jetzt für eine ehrenamtliche Tätigkeit in einem Wahlvorstand melden. Je nach Funktion erhält man ein Erfrischungsgeld zwischen 20 und 50 Euro.

Wir freuen uns über Ihre Online-Anmeldung als ehrenamtlicher Wahlhelfer unter:

https://egov.potsdam.de/umfrage/l/wahlhelfer

Ihre Bereitschaft können Sie uns auch per E-Mail an wahlhelfer@rathaus.potsdam.de oder telefonisch unter 0331 289-1239 mitteilen.