Uferwege in der Landeshauptstadt

Griebnitzsee (© Dieter Horn)
Griebnitzsee (© Dieter Horn)
Griebnitzsee (© Dieter Horn)

Groß Glienicker See (© Heiko Wahl)
Groß Glienicker See (© Heiko Wahl)
Groß Glienicker See (© Heiko Wahl)

Einleitung

Aktualisiert am: 17. Oktober 2017

Am 29. November 2012 ist der neue Bebauungsplan für den Griebnitzsee mit der Veröffentlichung im Amtsblatt 16/2012 der Landeshauptstadt Potsdam in Kraft getreten. Damit ist ein großer Schritt getan, um einen öffentlichen Uferweg am Griebnitzsee zu realisieren. Der freie Zugang zu den Gewässern in Potsdam zählt zu einem der wichtigsten Schwerpunkte der Landeshauptstadt.

Die Landeshauptstadt liegt inmitten eines umfangreichen Wald- und Seengebietes, das im Wesentlichen durch die Havel geprägt ist. Dieses einmalige Landschaftserlebnis prägt die Entwicklung Potsdams seit Jahrhunderten. Die Zugänglichkeit der Uferzonen ist ein besonderes Charakteristikum, das für die Bedeutung der Stadt als Wohn- und Arbeitsstandort herausragend ist und unbedingt erhalten werden soll. Nimmt man die Uferabschnitte aller Seen, Kanäle und der Havel zusammen, kommt man auf eine Länge von 125 km.

Im Landschaftsplan der Landeshauptstadt wurden die Erschließung der Uferabschnitte, ein naturnaher Ufergrünzug und die Schaffung eines durchgängigen Uferweges als Planungsziele festgeschrieben. Dies deckt sich auch mit der Gesetzeslage des Landes Brandenburg. In der Staatszielbestimmung der Verfassung heißt es, Land, Gemeinden und Gemeindeverbände seien verpflichtet, der Allgemeinheit den Zugang zur Natur, insbesondere zu Bergen, Wäldern, Seen und Flüssen, unter Beachtung der Grundsätze für den Schutz der natürlichen Umwelt freizuhalten und gegebenenfalls zu eröffnen.

Wir haben an dieser Stelle die wichtigsten Informationen zusammengefasst und bieten Ihnen hiermit einen Überblick. Da sich die Situation an den einzelnen Seen zum Teil sehr stark unterscheidet, wie z.B. die Lage am Groß Glienicker- und Griebnitzsee, finden Sie auf den folgenden Seiten dazu auch detaillierte Darstellungen.

Sie möchten sich persönlich informieren oder Ihre Ideen einbringen? Dann können Sie uns per E-Mail unter uferwege@rathaus.potsdam.de erreichen.

Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Potsdamer Uferwege:

Downloads