Bibliotheken bleiben offen / Kurse in Musikschule und VHS finden weiterhin statt

Städtische Museen und Sportanlagen ab 2. November 2020 in Potsdam geschlossen

Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum
Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum
Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum (© Werner Huthmacher)

Entsprechend der aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg, die seit 2. November 2020 in Kraft ist, sind die städtischen Museen, das Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte sowie das Naturkundemuseum Potsdam, seit Montag, 2. November 2020, geschlossen.

Die städtischen Sportanlagen dürfen ebenfalls nicht genutzt werden. Dieses Verbot gilt nicht für den Schulsport, den Individualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts, sowie den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Berufssportlerinnen und –sportler.

Weiterhin geöffnet bleiben die öffentlichen Bibliotheken der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam (SLB), die Volkshochschule im Bildungsforum Potsdam und die Städtische Musikschule „Johann Sebastian Bach“ sowie die Gedenkstätte Lindenstraße. Besucherinnen und Besucher müssen sich dabei an die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sowie an die jeweiligen Bedingungen zur Benutzung halten. (Stand: 2. November 2020)

Aufgrund des Anstiegs der Corona-Infektionszahlen in Potsdam müssen die Bibliotheken in Potsdam, die Volkshochschule sowie die Musikschule seit dem 9. November 2020 geschlossen bleiben. (Alle Informationen gibt es hier.)