Online-Befragung: Wo und wie leben Potsdamer Internationals? - Online Survey: Where and how do Potsdam Internationals live?

Das Foto zeigt im Vordergrund Dächer des Holländischen Viertels, das Nauener Tor und das Potsdamer Rathaus.
Das Foto zeigt im Vordergrund Dächer des Holländischen Viertels, das Nauener Tor und das Potsdamer Rathaus.
Blick über die Dächer zum Rathaus von Potsdam/Roof Top View to Potsdam´s Town Hall (© Ulf Böttcher)
Das Bild zeigt die Terasse, die Mensa und das Hauptgebäude am Campus Griebnitzsee mit vielen Stundierenden im Sonnenschein.
Das Bild zeigt die Terasse, die Mensa und das Hauptgebäude am Campus Griebnitzsee mit vielen Stundierenden im Sonnenschein.
Blick auf die Mensa und das Hauptgebäude (Haus 1) am Campus Griebnitzsee/View of the main building and the canteen on campus Griebnitzsee (© Karla Fritze)
Das Foto zeigt Studierende in der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf anlässlich des Festivals Sehsüchte.
Das Foto zeigt Studierende in der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf anlässlich des Festivals Sehsüchte.
Sehsüchte in der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf/Film Festival Sehsüchte at Film University Babelsberg Konrad Wolf (© Jonas Friedrich)
Das Bild zeigt das sandsteinfarbene Hauptgebäude des Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ auf dem Potsdamer Telegrafenberg. Davor ist das Säulenforum mit Gesteinen von allen Kontinenten.
Das Bild zeigt das sandsteinfarbene Hauptgebäude des Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ auf dem Potsdamer Telegrafenberg. Davor ist das Säulenforum mit Gesteinen von allen Kontinenten.
Das Hauptgebäude des Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ auf dem Potsdamer Telegrafenberg/The main building of the GFZ German Research Centre for Geosciences, located on Potsdam's Telegrafenberg (© GFZ)
Das Foto zeigt das erste bedeutende Bauwerk des bekannten Architekten Erich Mendelsohn: Den Einsteinturm auf dem Telegrafenberg in Potsdam. Das expressionistische Bauwerk wurde zwischen 1920 und 1922 errichtet.
Das Foto zeigt das erste bedeutende Bauwerk des bekannten Architekten Erich Mendelsohn: Den Einsteinturm auf dem Telegrafenberg in Potsdam. Das expressionistische Bauwerk wurde zwischen 1920 und 1922 errichtet.
Einsteinturm/Einstein Tower (© Ulf Böttcher)
Auf dem Foto sind mehrere Studierende in Bewegungsunschärfe vor dem Hauptgebäude der Fachhochschule Potsdam zu sehen.
Auf dem Foto sind mehrere Studierende in Bewegungsunschärfe vor dem Hauptgebäude der Fachhochschule Potsdam zu sehen.
Hauptgebäude der Fachhochschule Potsdam/Main building of Fachhochschule Potsdam - University of Applied Sciences (© Benjamin Reissing)
Das Foto zeigt den Blick durch den blühenden Kastanienhain zum Audimax auf dem Campus Am Neuen Palais mit Studentinnen und Studenten im Sonnenschein.
Das Foto zeigt den Blick durch den blühenden Kastanienhain zum Audimax auf dem Campus Am Neuen Palais mit Studentinnen und Studenten im Sonnenschein.
Durch den Kastanienhain zum Audimax – auf dem Campus Am Neuen Palais/Throug the chestnut grove to the main auditorium - on campus Neues Palais (© Karla Fritze)
Das Foto zeigt Gebäude das AIP.
Das Foto zeigt Gebäude das AIP.
Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) in Babelsberg/Leibniz Institute for Astrophysics Potsdam (AIP) in Babelsberg (© AIP)
Auf dem Foto sind Studierende vor dem „Goldenen Käfig“, dem Sitz des Instituts für Physik und Astronomie auf dem Campus Golm, zu sehen. Im Vordergrund sprudelt ein Brunnen mit dem Logo der Universität Potsdam.
Auf dem Foto sind Studierende vor dem „Goldenen Käfig“, dem Sitz des Instituts für Physik und Astronomie auf dem Campus Golm, zu sehen. Im Vordergrund sprudelt ein Brunnen mit dem Logo der Universität Potsdam.
Studierende vor dem „Goldenen Käfig“ (Haus 28), Sitz des Instituts für Physik und Astronomie, auf dem Campus Golm/Students in front of the "Golden Cage" (House 28), seat of the Institute of Pfysics and Astronomy, on campus Golm (© Thomas Roese)

English

>>> Hier geht es zur Umfrage/Survey <<<

Vom 1. September bis 30. November 2019 läuft in Potsdam eine online Befragung internationaler Studierender sowie Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler. Damit möchte die Landeshauptstadt Potsdam Auskünfte über deren Lebenssituation erhalten. Die Ergebnisse der Umfrage werden zu Beginn des Jahres 2020 auf www.potsdam.de veröffentlicht.

Mike Schubert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam, schreibt:

„Liebe internationale Studierende, Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler, liebe Internationals, wir möchten Sie herzlich einladen, an der nachfolgenden Umfrage teilzunehmen und danken Ihnen bereits vorab für Ihr Interesse. Die Datenerhebung erfolgt anonym und zum Zweck der Projektentwicklung, um Internationals bei der Wohnungssuche zu unterstützen und um internationale Begegnungen in Potsdam zu planen. Die Ergebnisse sollen helfen, die Interessen und Herausforderungen der Internationals zu erfragen sowie Probleme zu identifizieren, um Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Landeshauptstadt Potsdam zu ermöglichen.“

Wissenschaftsnetzwerk Potsdamer Willkommensregion

Seit 2015 gibt es einen Zusammenschluss von zahlreichen Akteurinnen und Akteuren in einem Wissenschaftsnetzwerk Potsdamer Willkommensregion, gefördert durch das Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam – im Einklang mit dem Integrationskonzept der Landeshauptstadt Potsdam. Dieses Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, Internationals, internationale Studierende und Wissenschaftlerinnen sowie Wissenschaftler herzlich in unserer Stadt zu begrüßen, sie während ihres Aufenthaltes unterstützend zu beraten und ihnen unsere weltoffene Stadt ans Herz zu legen. Seit 2017 besteht innerhalb des Netzwerkes die Arbeitsgruppe „Internationales Wohnen und Begegnen“, die diesen Fragebogen entwickelt und gemeinsam mit dem Bereich Statistik und Wahlen der Landeshauptstadt Potsdam realisiert hat.

Im Namen des Wissenschaftsnetzwerkes Potsdamer Willkommensregion,
vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Befragung oder Ihre Unterstützung, für diese Befragung zu werben.

Magdolna Grasnick
Büro für Chancengleichheit und Vielfalt
Beauftragte für Migration und Integration    
Friedrich-Ebert-Straße 79 – 81
14469 Potsdam
Telefon: 0331 289 1083
magdolna.grasnick@rathaus.potsdam.de
www.potsdam.de/chancengleichheit

Dr. Dagmar Grütte
Neues Potsdamer Toleranzedikt e. V.
Geschäftsführung
Gutenbergstraße 62
14467 Potsdam
Mobil: 0173 6159911    
dagmar.gruette@potsdamer-toleranzedikt.de
www.potsdamer-toleranzedikt.de

Dr. Simone Leinkauf
proWissen Potsdam e. V.
Geschäftsführung
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Telefon: 0331 977-4588
leinkauf@prowissen-potsdam.de
www.prowissen-potsdam.de

Carolin Switala
Universität Potsdam, International Office, Welcome Center
Am Neuen Palais 10, Haus 8, Raum 1.11
14469 Potsdam
Telefon: 0331 977-4072
karolin.switala@uni-potsdam.de
www.uni-potsdam.de/de/welcomecenter.html


Online Survey: Where and how do Potsdam Internationals live?

>>> Survey/Umfrage

From September 1st until November 30th 2019 we shall be conducting an online survey amongst international students and visiting scientists in order to find out more about their living situation. The results of this survey will be published at the beginning of 2020.

Mike Schubert, Lord Mayor of Potsdam, capital city of Brandenburg writes:

“Dear international students and visiting scientists, dear Internationals, we would like to invite you to take part in our research survey and thank you in advance for your interest. The collection and analysis of the data will be carried out anonymously. The aim of the project is to provide support to Internationals who are looking for accommodation and to plan international get-togethers in Potsdam. The results of the survey will enable us to identify the interests, challenges and problems faced by Internationals when trying to find accommodation and to improve their chances of enjoying a pleasant stay in Potsdam, capital city of Brandenburg.”

The Scientific Network in Potsdam’s Welcoming Region

Established in 2015 by a co-operation of numerous stakeholders, The Scientific Network in Potsdam’s Welcoming Region is supported by the Office of Equal Opportunities and Diversity of Potsdam, state capital of Brandenburg, according to the city’s concept for integration. This network aims to welcome Internationals and guest scientists to our city, to support and advise them while they are here and to open up our cosmopolitan city to them. The project team „International Living and Meeting Up,“ which has been part of this network since 2017, has developed this questionnaire and launched it in co-operation with the Office of Statistics and Elections of Potsdam, state capital of Brandenburg.

On behalf of The Scientific Network in Potsdam’s Welcoming Region, many thanks for participating in the questionnaire or for your support in activating others so to do.

Magdolna Grasnick
Department of Equal Opportunities and Diversity
Officer for Migration and Integration
Freidrich-Ebert-Straße 79 – 81
14469 Potsdam
Telephone: 0331 289 1083
magdolna.grasnick@rathaus.potsdam.de
www.potsdam.de/chancengleichheit

Dr. Dagmar Grütte
Neues Potsdamer Toleranzedikt e. V.
Management
Gutenbergstraße 62
14467 Potsdam
Mobile: 0173 6159911    
dagmar.gruette@potsdamer-toleranzedikt.de
www.potsdamer-toleranzedikt.de

Dr. Simone Leinkauf
proWissen Potsdam e. V.
Management
WIS im Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Telephone: 0331 977-4588
leinkauf@prowissen-potsdam.de
www.prowissen-potsdam.de

Carolin Switala
University of Potsdam, International Office, Welcome Center
Am Neuen Palais 10, Haus 8, Raum 1.11
14469 Potsdam
Telephone: 0331 977-4072
karolin.switala@uni-potsdam.de
www.uni-potsdam.de/de/welcomecenter.html