Life Science und Gesundheitswirtschaft

© fotolia / kasto

Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist einer der führenden Life Science Standorte in Europa. Hier konzentrieren sich allein über 672 Biotech-, Medizintechnik- sowie Pharma-Unternehmen mit zusammen ca. 34.200 Beschäftigten. Einzigartig in Europa ist auch die Konzentration von rund 40 Forschungseinrichtungen und Universitäten mit speziellem Life Science- Bezug auf so engem Raum. Hier gibt es über 200 gesundheitsbezogene Studiengänge sowie ein einzigartiges Netz an Technologieparks und Gründerzentren. Als integraler Bestandteil des Clusters Health Capital Berlin-Brandenburg ist Potsdam eingebunden in eine weltweit führende Gesundheitsregion. Im Bereich der Gesundheitswirtschaft gibt es in der Region insgesamt über 22.500 Unternehmen mit mehr als 395.000 Beschäftigten. Gemeinsam erwirtschaften diese einen Jahresumsatz von ca. 32 Mrd. Euro.

Diese Zahlen verdeutlichen die hohe Dynamik der Bereiche Life Science und Gesundheitswirtschaft, die aufgrund der exzellenten Standortfaktoren überdurchschnittlich schnell wachsen. Das hoch spezialisierte wissenschaftliche Umfeld, eine umfassende Förderinfrastruktur sowie ein gutes Flächenangebot und branchenspezialisiertes Fachkräftepotenzial sorgen dafür, dass sich immer mehr innovative Unternehmen in diesen Bereichen auch in Potsdam ansiedeln.

Life Science in Potsdam: Forschung und Entwicklung für das Gesundheitssystem von morgen

Schwerpunkte der Potsdamer Unternehmen

  • Bioanalytik und Diagnostik
  • Agrobiotechnologie
  • Regenerative Medizin und Medizintechnik
  • Arzneimittelentwicklung und -produktion

Zum Thema Digital Health forscht das international beachtete Digital Health Center des Hasso-Plattner Instituts (HPI). Die IT:Experten:innen und Wissenschaftler:innen z.B. der Frage nach, was die personalisierte Medizin für das Gesundheitssystem von Morgen bedeutet.

Lageplan: Potsdam Science Park
Lageplan: Potsdam Science Park
Lageplan Potsdam Science Park © Mapbox © OpenStreetMap.Grafik: Berliner Süden sans serif

Im Potsdam Science Park konzentriert sich ein hochdynamisches Ecosystem der Life Sciences. Dort arbeiten derzeit über 30 Unternehmen der Biotechnologie. Auf die ganze Stadt verteilt sind es etwa 50 – Tendenz steigend. Drei Institute der Max-Planck-Gesellschaft und zwei Institute der Fraunhofer-Gesellschaft sowie der größte Campus der Universität Potsdam arbeiten hier eng zusammen und machen den Potsdam Science Park zu einem erstklassigen Standort für Forschung und Entwicklung in den Bereichen Lebenswissenschaften, Biotechnologie, Physik, Chemie, Optik, Photonik und Materialwissenschaften.

Potsdams Gesundheitswesen

Auch im Gesundheitswesen ist Potsdam bestens aufgestellt. 700 Ärzt:innen in Kliniken, rund 500 ambulante Ärzt:innen und ebenso viele Gesundheitsdienstleister garantieren eine sehr gute medizinische Versorgung. Für stationäre Behandlungen gibt es in Potsdam fünf Kliniken, die jährlich über 60.000 Patient:innen versorgen. Das größte Potsdamer Krankenhaus ist das Klinikum Ernst von Bergmann.

Innovationen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis

Dieses qualifizierte Umfeld sorgt dafür, dass innovative Lösungen und Produkte direkt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis entstehen. Die Potsdamer Kliniken und wissenschaftlichen Einrichtungen verstehen sich als aktive Partner im regionalen gesundheitswirtschaftlichen Innovationssystem und kooperieren mit gesundheitswirtschaftlichen Unternehmen, um Medizinprodukte, Behandlungsmethoden und Diagnostik zielgerichtet weiterzuentwickeln. Zahlreiche Absolvent:innen der Life Sciences und angrenzender Fachgebiete der Berliner und Brandenburger Universitäten garantieren zudem einen exzellenten Pool an qualifiziertem Fachpersonal und Nachwuchswissenschaftler:innen.

Mit Blick auf die Zukunft wird es aber erst dort so richtig spannend, wo interdisziplinäre Forscherteams in Feldern zusammenarbeiten, für die es noch keinen Namen gibt – an den Rändern und Schnittstellen der Lebenswissenschaften zu anderen Schlüsseltechnologien wie z.B. Nanotechnologie, Optik und Mikrosystemtechnik. In den sich dynamisch entwickelnden Feldern Digital Health und DigitaleDiagnostik zeigen sich vielversprechende Querbeziehungen zu dem Potsdamer Innovationscluster MediaTech. Hier liegen deutliche Kompetenzen der Potsdamer Spitzenforschung und große Potenziale für Potsdamer Unternehmen.

Logo der Kampagne Mehr Zukunft - Die Kampagne MEHR ZUKUNFT Potsdam / Potsdam-Mittelmark ist ein gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt Potsdam und des Landkreises Potsdam-Mittelmark, gefördert aus Mitteln des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe: „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ – GRW-Infrastruktur.
Logo der Kampagne Mehr Zukunft - Die Kampagne MEHR ZUKUNFT Potsdam / Potsdam-Mittelmark ist ein gemeinsames Projekt der Landeshauptstadt Potsdam und des Landkreises Potsdam-Mittelmark, gefördert aus Mitteln des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe: „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ – GRW-Infrastruktur.
Kampagnenlogo (LHP/3pc GmbH)

Kampagne MEHR ZUKUNFT für die Gesundheitsregion Potsdam & Potsdam-Mittelmark

Um diese innovative Branche weiter zu fördern, haben Potsdam und der angrenzende Landkreis Potsdam-Mittelmark die Marketingkampagne MEHR ZUKUNFT entwickelt. Ziel ist es, Investor:innen, Wissenschaftler:innen, Unternehmen und Kund:innen auf die Gesundheitsregion Potsdam/Potsdam-Mittelmark aufmerksam zu machen, Neuansiedlungen zu fördern und die regionalen Akteure zu vernetzen, um Innovationen weiter voranzutreiben.

Auch Sie möchten dabei sein? Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ihr Unternehmen, Ihre Klinik oder Forschungseinrichtung im Rahmen der Kampagne präsentieren möchten oder Interesse an einer Mitwirkung, bspw. im Rahmen von Veranstaltungen, haben. Über die Kampagnenseite www.mehr-jobs.info können Sie auf Stellenangebote im Bereich Gesundheit und Life Science hinweisen. Der Kampagnen-Newsletter informiert Sie über aktuelle Themen der Gesundheitswirtschaft der Region und Angebote im Rahmen der Kampagne MEHR ZUKUNFT.

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam bietet umfangreiche und kompetente Serviceleistungen für ansässige und am Standort Potsdam interessierte Unternehmen. Dazu zählen Standort-/Ansiedlungs-/Fördermittelberatungen, Unterstützung bei Existenzgründung, Informationen zu Flächenangeboten sowie Vermittlung von Kontakten zu Fachbehörden, Wirtschaftskammern und -verbänden sowie Netzwerken.

Kontakt

Ihre Ansprechpartner bei der Potsdamer Wirtschaftsförderung für die Branchen Life Science und Gesundheitswirtschaft: Herr Schirmag  & Herr Latt

 

Downloads