Veranstaltungen

z. B. 27.10.2021
z. B. 27.10.2021

Impressionismus in Russland. Aufbruch zur Avantgarde

27.10.2021
Museum Barberini mit Freitreppe zur Havel, Foto: Helge Mundt
Zahlreiche Künstler in Russland ließen sich von der Malweise französischer Impressionisten anregen. Sie malten en plein air und spürten der Flüchtigkeit des Moments nach. Auch Maler, die später die Avantgarde bildeten, entwickelten aus dem impressionistischen Studium des Lichts ihre neue Kunst. Die Ausstellung umfasst mehr als 80 Leihgaben u. a. der ABA Gallery, New York, des Museo Nacional Thyssen-Bornemisza, Madrid, der Sammlung Iveta und Tamaz Manasherov, Moskau, der Sammlung Vladimir Tsarenkov, London, der Staatlichen Tretjakow-Galerie Moskau, des Staatlichen Museums der Bildenden Künste...

Lotte Laserstein

27.10.2021
Lotte Laserstein war eine deutsch-schwedische Künstlerin, welche vor allem als Porträtmalerin der Weimarer Zeit bekannt wurde. Sie malte im Stil der Neuen Sachlichkeit und des deutschen Impressionismus. 1937 flüchtete die Künstlerin aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach Schweden, wo sie bis zu ihrem Lebensende blieb und weiterhin vornehmlich Porträts malte und zeichnete. Im Exil wichen die kühlen, eleganten Frauenbildnisse der Berliner Zeit zunehmend psychologisch einfühlsamen Kinderbildern. So hat die Künstlerin auch vermehrt Landschafts- und Stillleben-Malerei in ihren Werken...

Erzähl-Galerie unterwegs #02

27.10.2021
KatriFriedensgesicht von Alhag Ali und seine Friedensgeschichte auf Leinwand, Foto:  Katrin Seifert, Lizenz: Katrin Seifert
MigrantInnen, porträtiert von Katrin Seifert, zeigen selbstgeschriebene Geschichten zum Alltag in Brandenburg und Wandbilder zum Thema: Meine (neue) Heimat. Veranstalter*in Erzähl-Galerie, ein Projekt von Social Science Works gUG, gefördert mit Mitteln des Bündnisses für Brandenburg.

Lebenszeichen von Holger Triltsch

27.10.2021
Kunstwerk 1, Foto: Holger Triltsch, Lizenz: Holger Triltsch
Die BAR-54 ist ein Kulturraum und eine Begegnungsstätte mit wechselnden Ausstellungen, Live-Musik und Lesungen. 44 Sitzplätzen, aufgeteilt auf zwei Räume und einem malerischen Innenhof mit weiteren 20 Sitzplätzen. Der Titel „#Lebenszeichen“ der Bilderschau deutet schon an, dass hier keine Werkschau der über 30-jährigen künstlerischen Tätigkeit von Holger Triltsch zu sehen ist, sondern aktuelle Arbeiten des letzten Jahres. Beeinflusst von Meistern wie Hieronymus Bosch und Leonardo da Vinci und den Künstlern des Surrealismus und des Phantastischen Realismus zeichnet und malt Holger Triltsch.

„FrauenOrte im Land Brandenburg. Eine Spurensuche“

27.10.2021
Landtag Brandenburg: , Foto: Barbara Plate, Lizenz: LHP
Diese Wanderausstellung zeigt eine Spurensuche, die nicht beendet sein soll. Sie wirft neue Fragen auf, sie regt an, über das ein oder andere Zitat nachzudenken oder an dessen oftmals aktuellen Bezug zu erinnern. Sie lebt davon, zu „wandern“, wie die Bezeichnung schon sagt, und möglichst viele Menschen anzusprechen. Sie möchte die Besucherinnen und Besucher dazu auffordern, mit einem Bein in die Vergangenheit zu steigen und mit dem anderen im Hier und Jetzt zukunftsweisend zu handeln. Der Frauenpolitische Rat Land Brandenburg e. V. und der Beirat der FrauenOrte im Land Brandenburg sind stolz...

Kino2online: 40 Jahre Filmmuseum Potsdam

27.10.2021
Filmmuseum, Foto: Andrè Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
In diesem Jahr feiert das Filmmuseum Potsdam sein 40-jähriges Bestehen! Zum Jubiläum präsentieren die Mitarbeiter*innen ihre ganz persönlichen Wunschfilme – im Kino2online und auf der großen Leinwand. "Orangerie – Marstall – Filmmuseum" (Regie: Klaus Rümmler u.a., DDR 1982) "Bonus: Fernseh-Beiträge aus den ersten Jahren des Filmmuseums" (1983-1987) "Die Wiege des boxenden Kängurus" (Regie: Günter Meyer, DDR 1987) "Filmmuseum Potsdam – Sammlungsneubau" (Schülerfilm, D 2021)

Kino2online: Brandenburgs Filmerbe entdecken

27.10.2021
Filmmuseum, Foto: Andrè Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
Unbekannte Filme, die im Land Brandenburg angesiedelt oder dort entstanden sind. Der Schwerpunkt liegt auf Dokumentar- und Amateurfilmen aus Privathand, kleinen Archiven und vor allem aus den Sammlungen des Filmmuseums Potsdam. "Bilder vom V. Sorbischen Festival Bautzen 198" (PR: Amateurfilmstudio Textilkombinat Cottbus, DDR 1980) "Vogelhochzeit – Płači kwas" (PR: Amateurfilmstudio Textilkombinat Cottbus, DDR 1982) "Eine Tradition – die weiterlebt. Der sorbische Dudelsack "(PR: Amateurfilmstudio Textilkombinat Cottbus, DDR 1984) "Sorbische Generationen" (PR: Amateurfilmstudio Textilkombinat...

Kino2online: Jean-Paul Belmondo

27.10.2021
Filmmuseum, Foto: Andrè Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
Gerissener Filou, eleganter Charmeur, actionliebender Held. Adieu, Bébel, Schauspiel-Ikone des französischen Kinos. "Der Teufel mit der weißen Weste" (Regie: Jean-Pierre Melville, F 1962) Juwelendieb Maurice erschießt aus Rache für den Mord an einer Freundin seinen ehemaligen Komplizen, den Hehler Gilbert, und lässt bei dieser Gelegenheit auch gleich Gilberts Wertgegenstände mitgehen. Bei seinem nächsten Coup, einem Einbruch, wird er offenbar verraten, im Gefecht mit der Polizei angeschossen und verhaftet.

Kino2online: Kinderfilme

27.10.2021
Filmmuseum, Foto: Andrè Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
Das Kinderfilmprogramm ist ein wichtiger Bestandteil des Angebots des Filmmuseums Potsdam. "Ente gut! Mädchen allein zu Haus" (Regie: Norbert Lechner, D 2016) Die elfjährige Linh und ihre kleine Schwester Tien sind plötzlich auf sich allein gestellt, als ihre Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern. Doch das darf niemand erfahren, vor allem nicht das Jugendamt. "Die Flaschenpost-Insel" (Regie: Toni Kurtin, D 2018) Laini erhält zu ihrem 12. Geburtstag ein altes Fotoalbum. Darin entdeckt sie ein mysteriöses Rätsel und ist entschlossen, es zu lösen. Doch bald gerät sie mit...

Kino2online: Mein Vietnam

27.10.2021
Mein Vietnam, Foto: Main Still, Filmakademie Baden-Württemberg, Lizenz: Filmmuseum
Onlinefilmreihe: Mein Vietnam – Perspektiven der vietnamesisch-deutschen Geschichte. Die von Studierenden des Master-Studiengangs Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF kuratierte Onlinefilmreihe Mein Vietnam – Perspektiven der vietnamesisch-deutschen Geschichte verbindet unterschiedliche Formate und Perspektiven einer jungen Generation viet-deutscher Filmemacher und Filmemacherinnen auf die Geschichte und Gegenwart der vietnamesischen Diaspora in Deutschland. "Obst & Gemüse" (Regie: Duc Ngo Ngoc, D 2017) " Sorge 87" (Regie: Thanh Nguyen Phuong, D 2018) "Mein Vietnam" (...

Seiten