Sehenswürdigkeiten

Potsdam ist eingebettet in eine einzigartige Kulturlandschaft. Dazu gehören die weltberühmten Schlösser und Gärten, die historischen Quartiere, Biosphäre und Volkspark sowie das Krongut Bornstedt. Einzigartige Kulissen der historischen Gebäude und UNESCO-Welterbestätten kann man auf dem Schiff von der Havel aus, auf Rundgängen oder Rundfahrten genießen. Weitere touristische Informationen gibt es unter www.potsdamtourismus.de.

Landtag Brandenburg

Mit dem Neubau des Landtages Brandenburg mit der barocken Fassade des ehemaligen Stadtschlosses ist auf dem Alten Markt eine jahrzehntelange städtebauliche Lücke geschlossen. Das politische Herz des Landes schlägt nun in Potsdams neuer Mitte.» mehr

Lange Brücke

Die Lange Brücke in Potsdam wurde 1959/60 als erste größere Spannbetonbrücke der DDR errichtet.» mehr

Lindenallee

Die Lindenallee wurde im 18. Jahrhundert angelegt. Nach dem Bau des Neuen Palais erfolgte um 1769 - von der Mittelachse des Triumphbogens ausgehend - eine zweireihige Lindenanpflanzung von 700 Metern.» mehr

Luftschiffhafen Potsdam

1910 erwarb Luftschiffpionier Ferdinand Graf von Zeppelin das zuvor in Einzelgrundstücke mit verschiedenen Eigentümern aufgeteilte Gelände an der Pirschheide. Nach 1949 wurde das Areal zum Trainingsgelände für Hochleistungssportler umgestaltet. Heute ist das Gelände offizieller Olympiastützpunkt und Trainingsstätte zahlreicher Spitzen- und Breitensportler.» mehr

Marmorpalais

Das Marmorpalais entstand seit 1787 für Friedrich Wilhelm II. nach Plänen Carl von Gontards. Der Innenausbau mit seiner frühklassizistischen Einrichtung wurde jedoch erst weit nach dem Tod des Königs (1797) im Jahre 1845 beendet.» mehr

Marmorsaal im Neuen Palais

Nach knapp drei Jahren Sanierung und Restaurierung ist Friedrichs Festsaal seit April 2016 für die Potsdamer und ihre Gäste wieder zugänglich.» mehr

Meierei im Neuen Garten

Seit 1945 ein Ruinendasein fristend, wurde die im normannischen Stil gehaltene Meierei im Jahr 2003 als Gasthaus-Brauerei wiedereröffnet.» mehr

Museum Barberini

Potsdam hat seit Januar 2017 eine neue Attraktion: das Museum Barberini. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen.» mehr

museum FLUXUS+

Das museum FLUXUS+ in der Schiffbauergasse zeigt unter anderem eine ständige Ausstellung zur internationalen und intermedialen Fluxus-Bewegung. So ist beispielsweise ein Querschnitt des Lebenswerkes von Wolf Vostell zu sehen. Um den Blick auf heutige Interpretationen der Maxime "Kunst ist Leben" zu ermöglichen, stellen vier zeitgenössische Künstler Werke aus.» mehr

Museumshaus "Im Güldenen Arm"

In dem barocken Fachwerkhäuschen mit dem von Putten flankierten Handwerksschild über der Tür werden abwechslungsreiche Ausstellungen präsentiert: Das Obergeschoss zeigt die Gebrauchskeramik-Sammlung des Potsdamers Siegfried Lachmann. Im Untergeschoss finden Wechselausstellungen unterschiedlichster Werke zeitgenössischer regionaler, aber auch internationaler Künstler statt.» mehr

Seiten