Pressemitteilungen

Die Pressemitteilungen können per RSS-Feed abonniert werden. Mitteilungen aus den vorhergehenden Jahren können bei Bedarf im Bereich Presse und Kommunikation unter der Telefonnummer +49 331 289-1260 angefordert werden.

306 | Aktueller Tourismusbericht zieht positive Bilanz für Landeshauptstadt

15.06.2005Der Bereich Statistik der Landeshauptstadt Potsdam hat seinen Tourismusbericht mit aktuellen Daten aus dem Jahr 2004 vorgelegt. Dieser gibt den Bürgern, den politischen Gremien, der Verwaltung, wissenschaftlichen Einrichtungen und vielen anderen Interessierten Auskunft über die Entwicklung des Tourismus in der Landeshauptstadt auch im Vergleich der Reisegebiete des Landes Brandenburg sowie mit den Hauptstädten der anderen Bundesländer. Zum Jahresende 2004 gab es in Potsdam insgesamt 46 Beherbergungsstätten mit mehr als acht Betten. Weiterhin bieten 476 kleinbetriebliche Einrichtungen und...» mehr

308 | Potsdamer Ferienpass 2005 vorgestellt

15.06.2005Es gibt ihn immer noch - den Potsdamer Ferienpass. Mit der Ausgabe Sommer 2005 haben Potsdamer Schüler zum 33. Mal die Möglichkeit, ihre Ferien mit einem Ferienpass zu gestalten. Die ersten Exemplare wurden heute durch die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz Elona Müller an die Schülerinnen und Schüler der Förderschule 44 übergeben. Wie in den zurückliegenden Jahren wird auch in diesem Jahr wieder etwas Neues ausprobiert: die Größe hat sich verändert - er liegt jetzt in einem etwas größeren, aber handlichen Format vor. Die Veranstaltungen sind auch in...» mehr

307 | Datensammlung für Veranstaltungskalender

15.06.2005Der Bereich Marketing/Kommunikation bittet auf diesem Wege alle Kulturträger der Landeshauptstadt, ihre Veranstaltungstermine für das Jahr 2006 zu übermitteln. Die Stadtverwaltung beabsichtigt, diese Termine wie in den letzten beiden Jahren wieder im Internet zu veröffentlichen und am Anfang des Jahres 2006 erneut auch in gedruckter Form herauszugeben. Ein entsprechender Aufruf war bereits in der Tagung des Beirats Kulturtourismus des Potsdam Tourismus Service am 24. Mai 2005 ergangen und soll nun noch einmal öffentlich erfolgen. Die entsprechenden Informationen können an die Adresse...» mehr

305 | Großes Interesse am Internet-Gewinnspiel unter www.Potsdam.de

15.06.2005Das Internetgewinnspiel des Bereiches Marketing/Kommunikation der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam erfreut sich großer Beliebtheit. Wieder sind zahlreiche Antworten eingegangen. Diesmal war die ins Netz gestellte Frage, wie der vollständige Titel der Sonderausstellung lautet, die im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte noch bis zum 26. Juni 2005 zu sehen ist. Die Mails mit der richtigen Antwort „Ein Turm für Albert Einstein. Potsdam, das Licht und die Erforschung des Himmels“ kamen wieder aus der allen Teilen der Bundesrepublik. Angelika Schmieder aus Augsburg wurde als...» mehr

304 | Aufsichtsrat der Kulturhauptstadt Potsdam 2010 GmbH tagte

14.06.2005Heute tagte der Aufsichtsrat der Kulturhauptstadt Potsdam 2010 GmbH im Stadthaus der Landeshauptstadt. Der Aufsichtsrat empfahl dem Gesellschafter, die Kulturhauptstadt 2010 GmbH zum 1.1.2006 zu liquidieren. Die Geschäftstätigkeit der GmbH sollte zum 30.9.2005 eingestellt werden. Außerdem wurde die Geschäftsführung der Kulturhauptstadt GmbH aufgefordert, auf Grund dieses Zeitplanes den Wirtschaftsplan zu überarbeiten und zur nächsten Aufsichtsratssitzung am 5. Juli 2005 vorzulegen. Basierend auf den Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europa 2010“...» mehr

303 | Balassa Balint-Chor aus Esztergom gastiert erstmalig in Potsdam

14.06.2005- Musikschulchor lädt ungarischen Partnerchor ein - Bereits seit 1997 bestehen freundschaftliche Beziehungen zwischen dem Gemischten Chor der Städtischen Musikschule „Johann Sebastian Bach“ und dem ungarischen Chor „Balassa Balint“, der 1948 in Esztergom gegründet wurde. Seinen Namen erhielt er von einem ungarischen Nationaldichter, der im 18. Jahrhundert in dieser Stadt wirkte. Seit 1960 tritt dieser Chor erfolgreich mit einem umfangreichen Programm bedeutender Werke aus dem Bereich des a- cappella-Gesanges und der Chorsinfonik im In- und Ausland auf. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die...» mehr

302 | Termine und Standorte für das Schadstoffmobil für den Monat Juni

14.06.2005Mitschurinstr./Hugstr. 16.06.05 13.10-13.40 Uhr Amundsenstr./Potsdamer Str. 16.06.05 13.50-14.20 Uhr Potsdamer Str./Thaerstr. 16.06.05 14.50-15.20 Uhr Kirschallee/Pappelallee 16.06.05 15.30-16.00 Uhr Voltaireweg/Ruinenbergstr. 16.06.05 16.40-17.10 Uhr Lennestr./Sellostr. 16.06.05 17.20-17.50 Uhr Charlottenstr./Hebbelstr. 16.06.05 18.20-18.40 Uhr Yorkstr./Wilhelm-Staab-Str. 16.06.05 19.00-19.30 Uhr» mehr

301 | „Es grünt so grün“ ... an Potsdams Hauptbahnhof

10.06.2005Am Montag, 13. Juni 2005, pflanzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereiches Grünflächen der Stadtverwaltung Potsdam Sommerblumen am Nordeingang der Bahnhofspassagen Potsdam. Die Haltestelle für Stadtrundfahrten in der Babelsberger Straße wird künftig Besuchern und Einheimischen gleichermaßen auf ca. 30 Quadratmetern ein freundliches Willkommen bieten. Gepflanzt werden Canna, Dahlien, Salbei, Löwenmäulchen und Vanilleblumen. „Diese Aktion des Bereiches Grünflächen ist eine von vielen, die zu einem Erfolg Potsdams im Europawettbewerb Entente Florale beitragen soll. Weitere...» mehr

299 | "Wie ein 11-jähriger in Babelsberg das Jahr 1945 erlebte"

10.06.2005- Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung „ Kohldampf und Bombentrichter. Potsdam 1945 – Tag um Tag“ - Am Donnerstag, dem 16. Juni um 18:00 Uhr hält Dr. Klaus Arlt in den Räumen des Potsdam-Museums in der Benkertstraße 3 einen Vortag darüber, wie ein 11-jähriger in Babelsberg das Jahr 1945 erlebte. Arlt ist Vorsitzender der Studiengemeinschaft Sanssouci e.V. und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Stadtgeschichte Potsdams. Als profunder Kenner betont er jedoch, dass sein Vortrag keine historische Abhandlung ist, sondern ein Bild aus kindlichem Erleben und Verhalten in...» mehr

298 | Vollsperrung Friedrich-Engels-Straße

10.06.2005Für die Verlegung der Schmutz-, Trink- und Regenwasserleitungen und die Herstellung der notwendigen Anschlüsse wird die Vollsperrung der Friedrich-Engels-Straße zwischen der Auffahrt Nuthestraße und Daimlerstraße notwendig. Die Bauarbeiten beginnen am Dienstag, dem 14.06.2005 und werden voraussichtlich bis zum 30.09.2005 andauern. Der Verkehr wird über den Neuendorfer Anger umgeleitet.» mehr

Seiten