Naturkundemuseum Potsdam

Museumsmontag im Naturkundemuseum Potsdam

Die verschiedenen Ausstellungen des Museums sind an jedem 1. Montag im Monat zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Außerdem: 50 Prozent auf den Eintrittspreis.» mehr

Mitmachprojekt: Gottesanbeterin gesucht!

Die Gottesanbeterin ist seit kurzem in Berlin und Brandenburg heimisch. Aus dem Süden kommend breitet sie sich im Norden Europas aus. Werden Sie Teil des Citizens-Science Projektes, das die Ausbreitung des wärmeliebenden Insektes in Berlin und Brandenburg erforscht. Hand in Hand mit Wissenschaftlern und ehrenamtlichen Entomologen forschen.» mehr

Das besondere Exponat im Naturkundemuseum Potsdam

Der farbenfrohe Stieglitz oder Distelfink ist ein weit verbreiteter Finkenvogel. Mit seiner Wahl zum „Vogel des Jahres 2016“ wurde er als Botschafter für mehr Artenvielfalt und Farbe in Agrarräumen und Siedlungsbereichen ausgewählt.» mehr

Wissenschaftliche Sammlungen

Die wissenschaftlichen Sammlungen des Naturkundemuseums Potsdam umfassen zurzeit 330 000 Objekte zur Naturausstattung des Landes Brandenburg. Sie geben Auskunft über die Entwicklung der Tierwelt Brandenburgs in Vergangenheit und Gegenwart.» mehr

Publikationen des Naturkundemuseums Potsdam

Die Zeitschrift „Veröffentlichungen des Naturkundemuseums Potsdam“ erscheint jährlich als Nachfolgezeitschrift „Beiträge der Tierwelt der Mark“. Es werden naturkundliche Fachbeiträge mit einem regionalen Schwerpunkt auf die Bundesländer Brandenburg und Berlin veröffentlicht.» mehr

Baumlehrpfad in der Potsdamer Innenstadt

Bäume in der Stadt sind Ausdruck von Lebensqualität und setzen Kontraste. Neben dem ästhetischen Anblick haben sie wichtige ökologische Funktionen. So sind sie Lebensraum für eine Vielzahl von Organismen – von Bakterien und Pilzen, über Moose und Flechten bis hin zu Insekten, Vögeln und Kleinsäugern.» mehr

Seiten