Chancengleichheit

Die Landeshauptstadt Potsdam tritt für ein Zusammenleben ein, welches durch Chancengleichheit geprägt ist. Die gleichberechtigte Teilhabe der Menschen, unabhängig ihrer Unterschiedlichkeit, an allen gesellschaftlichen Bereichen ist dabei ein erstrebenswertes Ziel. Aber auch das klare Bekenntnis zu Antidiskriminierung und zum Abbau von Benachteiligungen sind unerlässlich, um einen wertschätzenden und verantwortungsvollen Umgang untereinander zu fördern.

Auf den folgenden Seiten finden Sie wertvolle Informationen darüber, wie Chancengleichheit in der Landeshauptstadt Potsdam gelebt wird sowie wichtige AnsprechpartnerInnen und Kontaktadressen zum Thema.

10 Jahre Allgemeines Gleichbehandlungs-Gesetz

Im August 2016 wird das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zehn Jahre alt.» mehr

Neue Heimat in Brandenburg

Mit Hilfe von Spenden und Mitgliedsbeiträgen fördert NEUE HEIMAT IN BRANEBRUG e.V. Brandenburger Projekte und Initiativen, die Bildung, Ausbildung und Berufsqualifizierung für Geflüchtete stärken.» mehr

Chancengleichheit 2013 - 2014 (Jahresbericht)

Mit dem vorliegenden Bericht wollen die Beauftragten des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadtverordnetenversammlung sowie allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ihre Arbeit fundiert und so transparent wie möglich aufzeigen. Erstmalig werden die neu entwickelten Leitlinien für eine moderne Beauftragtenarbeit in der Landeshauptstadt Potsdam vorgestellt. Außerdem gibt der Bericht Auskunft über Schwerpunkte, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionsfelder und Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner des Büros.» mehr

Seiten