Bürgerbeteiligung

Das Verhältnis zwischen Bürgerschaft, Politik und Stadtverwaltung ist von einem Wandel betroffen. Immer mehr Menschen entwickeln den Wunsch nach persönlicher Mitwirkung und nach aktiver Gestaltung ihres direkten Lebensumfeldes. Sie wollen sich engagieren und an den Entscheidungen in ihrer Stadt und ihrem Stadtteil beteiligen. Die Landeshauptstadt Potsdam bietet verschiedene Möglichkeiten der Mitsprache.

Abonnieren Sie hier regelmäßige Informationen. Mit dem Newsletter zur Bürgerkommune und zum Potsdamer Bürgerhaushalt erhalten Sie aktuelle Informationen zur Bürgerbeteiligung in der Landeshauptstadt Potsdam. Hier kommen Sie direkt zur Newsletter-Anmeldung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.Buergerbeteiligung.Potsdam.de

Bericht zur aktuellen Situation der Ortsbeiräte

Die Universität Potsdam hat einen Bericht zum Sachstand und auch Empfehlungen zur besseren Zusammenarbeit der Ortsbeiräte mit Verwaltung und Stadtpolitik vorgelegt. Ende November ist zudem ein gemeinsamer Workshop geplant.» mehr

Im Dialog mit dem Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister-Dialog ist seit Januar 2019 fester Bestandteil der Bürgerbeteiligung in der Landeshauptstadt Potsdam. Oberbürgermeister Mike Schubert führt quartalsweise Wanderungen und Dialoge in einzelnen Stadt- und Ortsteilen durch. Hier informieren wir Sie über die bisherigen und folgenden Oberbürgermeister-Dialoge.» mehr

Aktuelles Bürgerbegehren

Unter dem Titel „Mietendeckel Potsdam“ läuft derzeit ein Bürgerbegehren mit dem Ziel der Einführung eines Mietendeckels im städtischen Wohnungsbestand. Über die Möglichkeiten zur Unterstützung informieren die Initiatoren selbst. Hier finden Sie allgemeine Auskünfte.» mehr

Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)

Das INSEK steuert die Entwicklung Potsdams für die nächsten 10 bis 15 Jahre auf Ebene der Stadtentwicklung. Seit 2007 hat Potsdam ein INSEK, das derzeit aufgrund geänderter Rahmenbedingungen fortgeschrieben wird. Dabei gibt es verschiendene Beteiligungsformate für die Öffentlichkeit. Die Fertigstellung mit anschließender Beschlussfassung ist für das 2. Halbjahr 2021 vorgesehen.» mehr

Potsdam und Spandau starten Beteiligungsformat zu Groß Glienicker und Sacrower See

Die Landeshauptstadt Potsdam und das Bezirksamt Spandau von Berlin sind gemeinsame Seeanrainer der beliebten Wohn- und Erholungsgebiete am Groß Glienicker und Sacrower See. Nun startet ein Beteiligungsformat zum Groß Glienicker und Sacrower See.» mehr

6. Bürgerumfrage „Leben in Potsdam“ mit Rekordbeteiligung

Insgesamt 2471 Menschen haben sich an der 6. Bürgerumfrage „Leben in Potsdam“ beteiligt, das sind rund 45 Prozent aller angeschriebenen Personen und damit mehr als je zuvor. Erste Fragen wurden bereits ausgewertet. Ein umfangreicher Ergebnisbericht wird bis Anfang nächten Jahres erstellt.» mehr

Ergebnisoffenes Werkstattverfahren für einen Sportplatz im Norden

Das ergebnisoffene Werkstattverfahren für einen Sportplatz im Potsdamer Norden soll nicht nur den Standort „Remisenpark“, sondern auch die Standorte „Lerchensteig“ und die „Deponie am Habichtweg“ berücksichtigen.» mehr

Raststätte Havelseen: Potsdam gibt negative Stellungnahme ab

Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt, informiert heute die Mitglieder des Hauptausschusses über die geplante negative Stellungnahme der Landeshauptstadt Potsdam im Anhörungsverfahren zur Planfeststellung für den Neubau der Tank- und Rastanlage „Havelseen“ an der A10.» mehr

Konstruktiv für den Klimaschutz: Der Klimarat stellt sich vor

Im Beisein des Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt, Bernd Rubelt, hat sich heute, 22. Februar 2021, der neu berufene Klimarat der Landeshauptstadt Potsdam und dessen nächsten Arbeitsschwerpunkte vorgestellt.» mehr

Naturschutzbeirat der Landeshauptstadt Potsdam stellt Ziele vor

Susan Fischer, Vorsitzende des Potsdamer Naturschutzbeirates, hat am 1. Oktober 2020 die Aufgaben und Ziele des Beirats vorgestellt. Sie wünscht sich einen aktiven Austausch mit der Einwohnerschaft, die die Experten vor Ort sind.» mehr

Seiten