Jakob der Lügner

Das Bild zeigt das Plakat des Films "Jakob der Lügner". (© DEFA-Stiftung/Erhard Grüttner)
Das Bild zeigt das Plakat des Films "Jakob der Lügner". (© DEFA-Stiftung/Erhard Grüttner)
Jakob der Lügner (© DEFA-Stiftung/Erhard Grüttner)

DEFA, 1974

Regie: Frank Beyer

Der Film "Jakob der Lügner", mit Vlastimil Brodský, Erwin Geschonneck und Henry Hübchen, ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jurek Becker, den dieser zuerst als Drehbuch schrieb. Er wurde in den Boulevard des Films aufgenommen, weil er der größte internationale Erfolg der DEFA war. Der Film wurde als erste und einzige DEFA-Produktion für einen Oscar in der Kategorie "bester fremdsprachiger Film" nominiert. Vlastimil Brodský erhielt 1975 bei der Berlinale den Silbernen Bären als bester Darsteller.