Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)

Aktuelles

Digitales Planungsforum zum INSEK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Digitales Planungsforum zum INSEK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Digitales Planungsforum zum INSEK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)

Am 28. Mai 2021 wird das digitale Abschlussforum zum INSEK stattfinden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben erneut die Möglichkeit, sich zusammen mit dem Oberbürgermeister, den Beigeordneten und den weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Entwurf des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts auszutauschen.

In dieser abschließenden öffentlichen Veranstaltung zum INSEK wird der bisherige Bearbeitungsprozess noch einmal gemeinsam reflektiert und das aus den Ergebnissen der bisherigen Abstimmungs- und Beteiligungsrunden entwickelte räumliche Leitbild für die Landeshauptstadt Potsdam vorgestellt. Außerdem werden die Handlungsleitlinien der verschiedenen Aktionsfelder sowie die daraus abgeleiteten Schlüsselprojekte vorgestellt. Am Ende der Veranstaltung wird es einen Ausblick auf die kommenden Umsetzungsschritte des INSEK geben.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung von 17 bis 19 Uhr via Livestream über den Youtube-Kanal der Landeshauptstadt Potsdam zu verfolgen. Über die Youtube-Chatfunktion oder die Mailadresse INSEK@rathaus.potsdam.de können alle Teilnehmenden während der Veranstaltung Fragen stellen. Es wird außerdem möglich sein, sich das Abschlussforum zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anzusehen.

Die Funktion des INSEK

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) ist ein übergeordnetes informelles Steuerungsinstrument, welches für die nächsten 10 bis 15 Jahre Handlungsschwerpunkte in der Stadt darlegt und eine gesamtstädtische sowie nachhaltige Strategie zum Umgang mit den Herausforderungen aufzeigt. Im INSEK werden die verschiedenen Fachplanungen vereint und für diese Themen der Zukunft definiert. Es dient oftmals als Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln.

Derzeit wird das INSEK von 2007 evaluiert und zum INSEK 2035 fortgeschrieben.

Über den Newsletter der Beteiligung werden die wichtigsten Entwicklungen im INSEK-Prozess bekanntgegeben.

Downloads