Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK)

Aktuelles:

Digitales Planungsforum zum INSEK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Digitales Planungsforum zum INSEK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Digitales Planungsforum zum INSEK (Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate)
Am Dienstag, 24. August 2021, fand von 17 bis 19 Uhr das INSEK-Abschlussforum statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten die Möglichkeit, sich zusammen mit dem Oberbürgermeister, den Beigeordneten und den weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Entwurf des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts auszutauschen.

Das Abschlussforum wurde in der Aula der Grundschule Bornim (Potsdamer Str. 89, 14469 Potsdam) durchgeführt. Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer, die vor Ort in der Grundschule Bornim teilnehmen wollten, wurden um eine Anmeldung per E-Mail an INSEK@rathaus.potsdam.de gebeten.

Ebenfalls wurde ein Live-Stream der Veranstaltung über den YouTube-Kanal der Landeshauptstadt Potsdam angeboten. Alle Interessierten hatten dort die Möglichkeit, sich während des Livestreams über die Chatfunktion des YouTube-Kanals oder über die E-Mail-Adresse INSEK@rathaus.potsdam.de einzubringen. Hier können Sie die Veranstaltung nachschauen:
 

In dieser abschließenden öffentlichen Veranstaltung zum INSEK wurde der bisherige Bearbeitungsprozess noch einmal gemeinsam reflektiert und das aus den Ergebnissen der bisherigen Abstimmungs- und Beteiligungsrunden entwickelte räumliche Leitbild für die Landeshauptstadt Potsdam vorgestellt. Außerdem wurden die Handlungsleitlinien der verschiedenen Aktionsfelder sowie die daraus abgeleiteten Schlüsselprojekte vorgestellt. Am Ende der Veranstaltung gab es einen Ausblick auf die kommenden Umsetzungsschritte des INSEK.

Die Funktion des INSEK

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) ist ein übergeordnetes informelles Steuerungsinstrument, welches für die nächsten 10 bis 15 Jahre Handlungsschwerpunkte in der Stadt darlegt und eine gesamtstädtische sowie nachhaltige Strategie zum Umgang mit den Herausforderungen aufzeigt. Im INSEK werden die verschiedenen Fachplanungen vereint und für diese Themen der Zukunft definiert. Es dient oftmals als Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln.

Derzeit wird das INSEK von 2007 evaluiert und zum INSEK 2035 fortgeschrieben.

Über den Newsletter der Beteiligung werden die wichtigsten Entwicklungen im INSEK-Prozess bekanntgegeben.

Downloads