Wieder geöffnete Schlösser in Potsdam

Das Bild zeigt Schloss Sanssouci. (Foto: SPSG / LHP / Reinhardt & Sommer, Potsdam)
Das Bild zeigt Schloss Sanssouci. (Foto: SPSG / LHP / Reinhardt & Sommer, Potsdam)
Schloss Sanssouci (Foto: SPSG / LHP / Reinhardt & Sommer, Potsdam)
Neues Palais (© Michael Lüder)
Neues Palais (© Michael Lüder)
Neues Palais (© Michael Lüder)
Das Bild zeigt Schloss Cecilienhof im Neuen Garten in Potsdam. (Foto: SPSG / LHP / Reinhardt & Sommer, Potsdam)
Das Bild zeigt Schloss Cecilienhof im Neuen Garten in Potsdam. (Foto: SPSG / LHP / Reinhardt & Sommer, Potsdam)
Schloss Cecilienhof (Foto: SPSG / LHP / Reinhardt & Sommer, Potsdam)
Belvedere Pfingstberg (© SPSG/Michael Lüder)
Belvedere Pfingstberg (© SPSG/Michael Lüder)
Belvedere Pfingstberg (© SPSG/Michael Lüder)
10.07.2020 - 10:00 bis 17:30
11.07.2020 - 10:00 bis 17:30
12.07.2020 - 10:00 bis 17:30

Die Schlösser und Gärten in Potsdam laden zu lebendigen Zeitreisen in die glanzvolle Epoche der preußischen Königinnen und Könige ein. Als Zeugnisse einer vollendeten Architektur- und Gartenkunst in Preußen gehören sie seit 1990 zu großen Teilen zum UNESCO Welterbe. Ihrer paradiesischen Schönheit haben sie den Beinamen „Preußisches Arkadien“ zu verdanken.

Seit Mai 2020 wurden viele der Schlösser schrittweise bereits wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Bitte beachten Sie, dass im Sinne des Gesundheitsschutzes derzeit nur eine begrenzte Anzahl von Besucherinnen und Besucher in die Schlösser eingelassen werden kann. Es gelten die vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygienevorschriften.

Noch bis einschließlich 31. Oktober 2020 gilt die Sonderaktion 65+ für die Schlösser der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg (SPSG): Für Senioren über 65 Jahre wird – gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises – ermäßigter Eintritt gewährt. Ausgenommen hiervon sind die Historische Mühle, das Belvedere Pfingstberg, das Schloss Sacrow und das Jagdschloss Stern. Bei Sonderausstellungen können abweichende Regelungen getroffen werden.

Übersicht der geöffneten Schlösser:

Schloss Sanssouci
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17:30 Uhr
Montag geschlossen

Neues Palais (Highlighttour)
Montag, Mittwoch bis Sonntag: 10 bis 17:30 Uhr
Dienstag geschlossen

Historische Mühle
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17:00 Uhr
Montag geschlossen

Bildergalerie von Sanssouci
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17:30 Uhr
Montag geschlossen

Neue Kammern von Sanssouci
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17:30 Uhr
Montag geschlossen

Chinesisches Haus im Park Sanssouci
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17:30 Uhr
Montag geschlossen

Schloss Cecilienhof im Neuen Garten
ab 23. Juni 2020: Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17:30 Uhr
Montag geschlossen

Belvedere Pfingstberg
täglich: 10 bis 18 Uhr

Pomonatempel
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14 bis 17 Uhr
Montag bis Freitag geschlossen

Jagdschloss Stern
Sonntag (nur Juni und September 2020): 14 bis 17 Uhr
Montag bis Samstag geschlossen

Die folgenden Potsdamer Schlösser und Anlagen bleiben aufgrund von Sanierungsarbeiten oder wegen der Corona-Pandemie geschlossen, da hier aufgrund der räumlichen Situation die in der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung geforderten Hygiene- und Abstandsregelungen nicht adäquat umzusetzen sind:

  • Schlossküche Sanssouci
  • Normannischer Turm auf dem Ruinenberg
  • Belvedere auf dem Klausberg
  • Dampfmaschinenhaus (Moschee)
  • Orangerieschloss im Park Sanssouci
  • Römische Bäder im Park Sanssouci
  • Schloss Charlottenhof
  • Marmorpalais im Neuen Garten
  • Schloss Babelsberg
  • Flatowturm im Park Babelsberg
  • Schloss Sacrow

Sicherheits- und Hygienevorschriften
Für den Besuch der nun wieder geöffneten Einrichtungen gelten alle behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung). Durch entsprechende Beschilderungen und Markierungen sowie durch das Personal wird vor Ort auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen. Festgelegt ist zudem die maximale Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in den Räumen aufhalten dürfen, um den vorgeschriebenen Mindestabstand nicht zu unterschreiten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht.

Um sowohl Besucherinnen und Besucher als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, werden zunächst bis zum 31. August 2020 alle in Innenräumen geplanten Veranstaltungen abgesagt und weder Gruppenführungen noch Führungen für Einzelbesucherinnen und -besucher angeboten.