Stadt trifft Kirche - Potsdams Beitrag zum Reformationsjubiläum

Weltmusik in St. Nikolai mit dem Geghard Vokalensemble aus Armenien

Geghard Vokalensemble (© Botschaft Republik Armenien)
Geghard Vokalensemble (© Botschaft Republik Armenien)
Geghard Vokalensemble (© Botschaft Republik Armenien)
22.10.2017 - 18:00

Die Botschaft der Republik Armenien, die Landeshauptstadt Potsdam und Musik an St. Nikolai laden zu einem besonderen Konzertereignis ein. Am Sonntag, 22. Oktober 2017, 18 Uhr, gastiert das Geghard Vokalensemble in der Nikolaikirche mit einem faszinierenden Programm sakraler und weltlicher Musik aus Armenien.

Das Geghard Vokalensemble wurde 2001 von der Sängerin und Dirigentin Anahit Papayan gegründet. Es besteht aus acht Sängerinnen. Künstlerischer Leiter ist Dr. Mher Navoyan, Experte für Musik des Mittelalters und Professor am Konservatorium von Eriwan. Abseits der Heiligen Liturgie, die jeden Sonntag im Felsenkloster Geghard – UNESCO-Welterbe seit dem Jahr 2000 – im Osten Armeniens gesungen wird, gibt der Chor Konzerte, um geistliche Lieder und Volksmusik aus Armenien im In- und Ausland zu präsentieren. Das Repertoire des Geghard Vokalensembles umfasst mittelalterliche Melodien vom 5. bis zum 15. Jahrhundert, Chor-Arrangements armenischer Volks- oder geistlicher Lieder, Werke klassischer und moderner armenischer und europäischer Komponisten. Tourneen und Wettbewerbe führten das Ensemble nach Deutschland, Österreich, Finnland, Frankreich, Tschechien, Polen, Belgien, Libanon, Russland und Schweden. Auf dem Programm des Konzerts in Potsdam stehen Hymnen, Choräle sowie Volkslieder vom 5. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Die Veranstalter bitten um eine Spende für die neue Orgel der Kirche St. Nikolai.

Adresse: 
St. Nikolaikirche Potsdam
Am Alten Markt
14467 Potsdam
Deutschland