Unterwegs im Licht 2020

Unterwegs im Licht: Laternenumzug Naturkundemuseum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Naturkundemuseum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Naturkundemuseum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Fimmuseum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Fimmuseum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Fimmuseum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht : Leuchtender Landtag (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht : Leuchtender Landtag (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Leuchtender Landtag (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Laternenumzug auf dem Alten Markt
Unterwegs im Licht: Laternenumzug auf dem Alten Markt
Unterwegs im Licht: Laternenumzug auf dem Alten Markt
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Unterwegs im Licht: Laternenumzug Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Unterwegs im Licht: Bühenenperformance der Artistokraten auf dem Kutschstallhof
Unterwegs im Licht: Bühenenperformance der Artistokraten auf dem Kutschstallhof
Unterwegs im Licht: Bühenenperformance der Artistokraten auf dem Kutschstallhof
Unterwegs im Licht: Leuchtendes Bildungsforum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Leuchtendes Bildungsforum Potsdam (© David Marschalsky)
Unterwegs im Licht: Leuchtendes Bildungsforum Potsdam (© David Marschalsky)
Das Fotzo zeigt die bunt angestrahlte Nikolaikirche und das Potsdam Museum auf dem Alten Markt in Potsdam.
Das Fotzo zeigt die bunt angestrahlte Nikolaikirche und das Potsdam Museum auf dem Alten Markt in Potsdam.
Unterwegs im Licht: angestrahlte Nikolaikirche und Potsdam Museum (© David Marschalsky)
18.01.2020 - 10:00 bis 23:00

Wenn die Potsdamer Mitte für Sie in hellem Licht erstrahlt sowie Groß und Klein im Herzen der Stadt in Bewegung sind …
Wenn Kulturakteure für Sie ihre Häuser öffnen und mit bunten Programmen locken …
Wenn Ausstellungen faszinieren und Sie die Potsdamer Mitte von oben betrachten können …
Wenn Kinderaugen und selbstgebastelte Laternen leuchten …
… dann sind Sie Teil von Unterwegs im Licht.

Seien Sie herzlich willkommen und erleben Sie am 18. Januar 2020 das Fest für die ganze Familie mit seinen vielfältigen Angeboten.

Der Laternenumzug startet um 17 Uhr vom Neuen Markt.

Für die Gaumenfreuden bei Unterwegs im Licht sorgen entweder die gastronomischen Einrichtungen in und vor den jeweiligen Häusern sowie verschiedene Food-Trucks auf dem Alten Markt oder vor dem Filmmuseum Potsdam.

Kinderprogramm

Ausstellung mit Exponaten zum Thema Licht und mehr!
10 – 20 Uhr
Extavium
Ab 15 Uhr: Freier Eintritt in die Ausstellung des Extaviums
10 bis 19 Uhr: Experimentierkurs „Licht und Farben“
Dauer des Kurses: 30 Minuten, Kosten: 5 Euro pro Person

Bilderbuchkino "Krümel & Fussel - Immer dem Rüssel nach"
11:00 bis 11:30 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Stadt- und Landesbibliothek | Erdgeschoss | Kinderwelt
Die Samstagsvorleser:Spannende Geschichten mit den ehrenamtliche Vorlesepaten
Für die beiden Wollschweine Krümel und Fussel gibt es nichts Schöneres, als sich stundenlang im Schlamm zu suhlen - bis sie eines Tages vom Fernweh gepackt werden. Sie wollen wissen, was das leuchtende Ding am Himmel ist, das sie entdeckt haben. Ihre Neugier ist stärker als ihre Angst vor dem Unbekannten und so verlassen sie wagemutig zum ersten Mal im Leben ihr Zuhause.
Für Kinder ab 4 Jahre

Kinderkunstaktion
11 – 13 Uhr
Museum Barberini | Foyer
Führung und Workshop für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren
um 11 Uhr (120 Min.) im Foyer € 3 je Kind

Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Auf den Spuren der Migranten“
12 – 13 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Eine Ausstellung konzipiert für Kinder, inspirierend für Erwachsene. Die Führung bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die sonst nur für Schulklassen zugängliche Ausstellung zur Migrationsgeschichte Brandenburgs zu besuchen. Ab 10 Jahren. Begrenzt auf jeweils 20 Teilnehmer.

Leuchtende Kinderwünsche
12 – 16 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Wissenschaftsetage
Kinder schreiben, malen oder kleben ihre Wünsche für die Zukunft auf Papiertüten, die sie zuhause mit einem Teelicht zum Leuchten bringen können. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt - die Wünsche können sowohl Wünsche für sich ganz persönlich als auch Wünsche für die Welt sein..

Tiere der Nacht
13 – 15 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Viele Tiere sind nachtaktiv – was steckt dahinter? In 30-minütigen Kurzführungen um 13, 14 und 15 Uhr lernen Kinder mit ihren Eltern verschiedene Tierarten kennen, die in der Dunkelheit mit ihren besonderen Sinnesleistungen erfolgreich sind.

»schreib:schorle« im Licht
14 – 15 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte | Gewölbehalle
Der Verein „Schreibende Schüler“ ist zu Gast: Junge Talente aus den Werkstätten des Vereins präsentieren ihre Texte.

Tiermasken und leuchtende Tierlaternen basteln
14 – 16.30 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Unter Anleitung werden nachtaktive Tiere und Masken aus Papier für den gemeinsamen Laternenumzug gebastelt. Als Anregung dienen heimische Tiere der Nacht, wie Eule, Fledermaus und Co..

Licht an!
15 – 16.30 Uhr
Filmmuseum Potsdam | Kino
Abendgruß-Geschichten

Mit dem Sandmann auf Zeitreise
15 – 16.30 Uhr
Filmmuseum Potsdam | Foyer
„Unser Sandmännchen“ feiert seinen 60. Geburtstag! Die Jubiläumsausstellung wird für alle zur Zeitreise: Von einer Raumstation brechen wir auf zu einem Weltraum-Spaziergang und – uups! – geraten in einen Wirbel, der uns in eine andere Zeit, an einen geheimnisvollen Ort trägt ... Hier treffen wir beliebte Figuren und legendäre Fahrzeuge aus der analogen und der digitalen Sandmannwelt wieder. Für die Rückreise brauchen wir unbedingt einen eigenen Kosmonautenhelm – und vorher selbstverständlich ein Geschenk für das Geburtstagskind! Zeitreisende, seid willkommen! Eintritt/Schutzgebühr - Ausstellung: 1,00 Euro p.P.
Im Foyer könnt Ihr Sandmann-Laternen und Stabraketen basteln.

„Leuchte Laterne, funkle wie Sterne“
15 – 16.30 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte | Gewölbehalle
Wir gestalten und basteln Laternen für den großen gemeinsamen Lampionumzug.

„Lichtgeschichten“ mit Anette Paul
15 – 16.30 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte | Kutschstallhof
Die Künstlerin und Erzählerin Anette Paul lädt alle, die gute Geschichten lieben, zum Zuhören in gemütlicher Atmosphäre ein.

Stadtlaternen basteln
15 – 17 Uhr
Potsdam Museum
Unter kreativer Anleitung werden Laternen mit Potsdamer Stadtmotiven oder nach künstlerischen Vorbildern aus der Ausstellung zur Stadtgeschichte gebastelt. Dabei wird das Bastelmaterial vom Museum gestellt.

Taschenlampenlesung und Monster-Bau-Workshop
15:30 bis 16.30 Uhr
Bildungsforum | Stadt- und Landesbibliothek | Erdgeschoss | Kinderwelt
Die Autorin, Illustratorin und Pop-up Künstlerin Felicitas Horstschäfer lädt zu einer kurzweiligen Schattentheater-Lesung im Dunkeln ein. Hierbei wird das Publikum mit einer Taschenlampe durch ihre Pop-up Wohnung geführt. Gemeinsam werden Schattenmonster aufgespürt, die sich zwischen den Möbeln verstecken.
Im zweiten Teil des Programms können die Kinder aus Haushaltsgegenständen Schattenmonster erschaffen und mit ihren Taschenlampen zum Leben erwecken.
ACHTUNG: Jedes Kind möchte bitte eine Taschenlampe mitbringen

Programm

Es taut! – was passiert in der Arktis?
11 – 12 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Wissenschaftsetage | Ausstellungsfläche
Mit der Erwärmung der Arktis fangen der Permafrostboden und darin enthaltener Kohlenstoff an zu tauen. Dieser Kohlenstoff kann zu Treibhausgas werden und das globale Klima beeinflussen. Erleben Sie aktuelle Forschung im Vortrag und Comics, die auch Kinder und Jugendliche für das Thema begeistern.
Eintritt: 5 Euro, Schüler und Studierende frei.

Zäsuren der Geschichte in Potsdam
11 – 11.45 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte | Gewölbehalle
Ausstellungsleiter Thomas Wernicke erläutert wichtige Zäsuren des 20. Jahrhunderts und ihre Auswirkungen auf die Stadt Potsdam.

Öffentliche Führung
11, 12 und 15 Uhr
Museum Barberini | Foyer
Führung durch die Ausstellung, Dauer 50 min.
3 Euro zzgl. Eintritt

Hinter den Kulissen
14 Uhr
Filmmuseum Potsdam
Im Rahmen eines geführten Rundgangs erkunden die Besucher das Kino, die Welte-Kinoorgel, den Vorführraum, die Ausstellungen und Büroräume. Dabei wird Bezug auf die baulichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte genommen.

Turmbesteigung im Alten Rathaus am Alten Markt
14 – 19 Uhr
Potsdam Museum
Nur zu dieser besonderen Veranstaltung kann der Turm des Alten Rathauses bestiegen werden. Von hier oben aus hat man einen zauberhaften Blick über den Alten Markt im Schein hunderter Laternen und einer besonderen Beleuchtung.

Neujahrsempfang der Landeshauptstadt Potsdam & Get-together am Stadtkanal
ab 14.30 Uhr
am illumiernierten Stadtkanal
14.30 Uhr: Live-Übertragung des Neujahrsempfangs auf eine LED- Wand
16.30 Uhr - 18 Uhr: Empfang des Oberbürgermeisters für alle Bürgerinnen und Bürger
bis 22 Uhr: DJ-Set und Lichtinstallation

Kunst beißt nicht: Offenes Atelier
15 – 17 Uhr
Museum Barberini | Atelier
Das Atelier des Museums Barberini ist an diesem Tag von 15 bis 17 Uhr geöffnet für alle, die nach dem Besuch der Ausstellung selbst kreativ werden wollen.
Um 15–17 Uhr im Atelier, Teilnahme mit Museums-Eintrittskarte ohne Anmeldung.

Nachtaktive Fische
15 und 18 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Welche einheimischen Fische sind nachtaktiv? Wie jagen Aal, Wels und Co.? Mit welchen Sinnen orientieren sich Fische im Dunkeln? Die Antworten auf diese Fragen erfahren Sie von einem Live-Speaker im Aquarium, der Ihnen auch für weitere Fragen zur Verfügung steht.

Potsdam im Wandel – Der Weg zur Neuen Mitte
15, 17 und 19 Uhr
Tourist Information
Welche Zäsuren prägten die historische Mitte? Welche Geschichten lassen sich über Gebäude, Plätze und Menschen erzählen? Der Rundgang endet im blu mit einer Einführung in die Ausstellung „Eintauchen in Potsdam. Kunst im Bad“ mit Fotografien von Potsdamer Stadtansichten.
Begrenzte Ticketanzahl, um Voranmeldung unter info@potsdamtourismus.de wird gebeten.

Kirchenbesichtigung und Turmaufstieg
15 – 21 Uhr
St. Nikolaikirche
Turmaufstieg mit Blick auf die beleuchtete Stadt und den Laternenumzug (5 Euro)

Wolfswende
15.30 und 17.30 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Seit über 20 Jahren gibt es wieder Wölfe in Deutschland. Eine Live-Speakerin erklärt Ihnen, warum ihre Ausbreitung erst nach der Wende möglich war und was die Naturschutzgesetze der alten Bundesländer damit zu tun haben.

Kreativführung - Kunst mit dem Stift entdecken
16 Uhr
Museum Barberini | Foyer
Mit dem Stift in der Hand sieht man mehr. Bei einem geführten Rundgang durch das Museum erläutern erfahrene Kunstpädagogen die ausgestellten Werke und leiten die Gäste zu eigenen Skizzen und Zeichnungen an. Material wird gestellt. Die Tour ist für jeden geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Um 16:00 Uhr (90 Min) im Foyer Je € 8 zzgl. Eintritt

Kirchenführung durch die Nikolaikirche
16 und 17 Uhr
St. Nikolaikirche
Pfarrer M. Mieke erläutert die Besonderheiten der Kirche

Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte
16 und 18 Uhr
Potsdam Museum
Führung durch die Ausstellung zur Stadtgeschichte
Zäsuren in der Geschichte der Stadt Potsdam stehen im Mittelpunkt einer Führung durch die ständige Ausstellung  zur Stadtgeschichte im Alten Rathaus. Ob das der Beginn der Hohenzollern-Regentschaft, die beiden Weltkriege oder die letzte Zäsur 1989 ist, einschneidende Umbrüche im Stadtleben werden einem durch die Führung bewusst gemacht.

Wissenschaft mit Aussicht
16 – 21 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Wissenschaftsetage | Dachterrasse
Besuchen Sie die Dachterrasse der Wissenschaftsetage im Bildungsforum und genießen Sie bei Glühwein oder heißem Apfelsaft eine herrliche Aussicht auf die leuchtende Potsdamer Mitte.
Achtung: nicht barrierefrei!

Potsdam♥Liebe
16.30 – 21 Uhr
Sport- und Freizeitbad blu | EWP-Lounge
Werden Sie Teil von Potsdams größtem Wimmelbild, erleben Sie die spannende Technikführung durch den „Bauch des blu“ oder genießen Sie leuchtende Momente bei einem leckeren Potsdam♥Liebe-Punsch in gemütlicher Atmosphäre. Und obendrauf gibt es exklusiv nur an diesem Tag die beliebten Saunagutscheine für registrierte EWP-Stromkunden. Und für alle Neukunden eine „Unterwegs im Licht“ Strom-Sonderaktion.
Technikführungen in den „Bauch des blu“:  17:00 und 18:00 Uhr (Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich)
Wichtig: Registrierung für den Saunagutschein und die Technikführung unter ewp-potsdam.de/lounge

Vernissage der Fotoausstellung „Belichtet: STADTräume“ von Rainer Enke
17 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Stadt- und Landesbibliothek | Erdgeschoss | Foyer
In seinen analogen, mehrfach- und langzeitbelichteten Bildern, aufgenommen mit einer Camera Obscura, sucht der Fotograf Rainer Enke nach einer ästhetischen Entsprechung zur architektonischen Debatte über den Umgang mit deutscher Geschichte am Beispiel städtebaulicher Veränderungen.

ART LAB RZ
ab 17 Uhr
Rechenzentrum | Kosmos & ganzes Haus
Lichtakzente, Videoinstallationen, Baustellenblicke, Livemusik und DJs
Tanzen und Leuchten im kreativen HeRz der Mitte

Happy Birthday Brandenburg!?
17.30 – 18.15 Uhr
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte | Gewölbehalle
Wie lassen sich die letzten 30 Jahre in Brandenburg ausstellen? Wie können gesellschaftliche Erfahrungen und Lebensrealitäten der Menschen in Brandenburg aufgenommen und reflektiert werden? Die Kuratorin Florentine Schmidtmann gibt Einblicke in den Erarbeitungsprozess der Sonderschau zum 30. Jahrestag der Wiedergründung Brandenburgs im Herbst 2020.

„Wohnungsbau: Heimsuchung“ von Hanno Rauterberg
18:00 bis 19:30 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Stadt- und Landesbibliothek | Erdgeschoss | Veranstaltungssaal
Mehr Wohnungen zu bauen ist richtig. Doch warum sind viele so furchtbar hässlich? In einem Beitrag mit dem Titel "Wohnungsbau: Heimsuchung" für die "ZEIT" vom 23. Mai 2019 hat Hanno Rauterberg, stellvertretender Ressortleiter im Feuilleton der ZEIT,  einen Appell gegen die „Selbstverkistung“ des Menschen veröffentlicht Seine thesenstarken Betrachtungen haben mehrere wichtige Preise gewonnen. Hier stellt er sich der Diskussion.
Diskussionsveranstaltung in Kooperation mit querKULTUR e.V. und der Brandenburgischen Architektenkammer

Spielbank im Licht
18 – 3 Uhr
Spielbank Potsdam
Lassen Sie sich Roulette und Black Jack im kunstvoll beleuchteten Pokersaal der Spielbank Potsdam erklären. Spielen Sie die beiden Glücksspielklassiker ohne Geldeinsatz und gewinnen Sie mit etwas Glück eine kleine Überraschung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Einlass in die Spielbank ab 18 Jahren, Ausweispflicht.

Mondsüchtige Nachtfalter
19 – 20 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Zahlreiche künstliche Lichtquellen erleuchten auch in Deutschland den Nachthimmel. Erfahren Sie in einer 30-minütigen Kurzführung hinter den Kulissen, wieso Motten und Co. um das Licht schwirren und wie die nächtlichen Beleuchtungen ihr Leben inzwischen beeinflusst haben. Max. 10 Teilnehmende!

Virtuose Orgelmusik
19 und 20 Uhr
St. Nikolaikirche
mit Nikolaikantor KMD Björn O. Wiede an der großen Nikolaiorgel.

Tanz mit der Coverband SoleException
22 Uhr
Nikolaisaal Potsdam | Foyer
Im Anschluss an das Konzert „Sing dela Sing“ können Potsdams Nachtschwärmer die Tanzfläche stürmen.

Ausstellungen

Van Gogh. Stillleben
10 – 19 Uhr
Museum Barberini 
Die Ausstellung zeigt die künstlerische Entwicklung des Malers anhand einer repräsentativen Auswahl von 27 Gemälden.
Eintritt: 14 / ermäßigt 10 Euro

Künstler aus der DDR.
10 – 19 Uhr
Museum Barberini 
Mit der aktuellen Sammlungspräsentation lädt das Museum ein, wichtige künstlerische Positionen der DDR neu zu entdecken.
Eintritt: 14 / ermäßigt 10 Euro

Belichtet: StadTräume - Fotoausstellung von Rainer Enke
10 – 20 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Stadt- und Landesbibliothek | Erdgeschoss | Foyer
In analogen, mehrfach- und langzeitlbelichteten Bildern spürt der Fotograf die städtebauliche Veränderungen in der Potsdamer Mitte auf.

Voll der Osten. Leben in der DDR
10 – 20 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Volkshochschule Potsdam | 2. Obergeschoss
Die Ausstellung zeigt die 1980er Jahre in Ost-Berlin aus Sicht des Fotografen Harald Hauswald (Agentur OSTKREUZ).

Es taut! Frozen-Ground Cartoons
10 – 20 Uhr
Bildungsforum Potsdam | Wissenschaftsetage | Ausstellungsfläche
Warum ist Forschung in der Arktis besser als jeder Strandurlaub? Die Ausstellung zeigt Wissenschaftscomics zum Thema Permafrost des diesjährigen Gewinners des Potsdamer Preises für Wissenschaftskommunikation, Dr. Michael Fritz vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung.

Tiere hautnah
10 – 21 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Die Dauerausstellungen „Tierwelt Brandenburgs“, „Fische Brandenburgs“, „Tiere im Garten“ sowie „Tierisches Leben im UNESCO-Weltwerbe“ und „In der Spur des Menschen“ sind bis 21 Uhr geöffnet. Treffen Sie Wolf, Elch und Co. von Angesicht zu Angesicht.

Insightfish
10 – 21 Uhr
Naturkundemuseum Potsdam
Auf unserer Erde leben etwa 30 000 verschiedene Fischarten. Ihre unglaubliche Formenvielfalt und Lebensweise machen Fische zu spannenden Objekten der Wissenschaft. Wie Forschende den Fischen auf die Spur kommen, zeigt die Ausstellung INSIGHTFISH im Naturkundemuseum Potsdam.

Potsdam. Eine Stadt macht Geschichte
10 – 21 Uhr
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte
Zäsuren in der Geschichte der Stadt Potsdam werden in der Ständige Ausstellung zur Stadtgeschichte im Potsdam Museum im Alten Rathaus verdeutlicht und erklärt. Ob das der Beginn der Hohenzollern-Regentschaft, die beiden Weltkriege oder die letzte Zäsur 1989 ist, einschneidende Umbrüche im Stadtleben werden dem Besucher in der Ausstellung bewusst gemacht.

Traumfabrik. 100 Jahre Film in Babelsberg
Bis 21 Uhr
Filmmuseum Potsdam
Ständige Ausstellung.

Mit dem Sandmann auf Zeitreise
Bis 21 Uhr
Filmmuseum Potsdam
Sonderschau. Schutzgebühr/Eintritt: 1,00 Euro p.P.