"Gemeinsam Denkmale erhalten"

Tag des offenen Denkmals

Landhaus Gugenheim (© Untere Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam)
Landhaus Gugenheim (© Untere Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam)
Landhaus Gugenheim (© Untere Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam)
Alte Neuendorfer Kirche (© Robert Sommer)
Alte Neuendorfer Kirche (© Robert Sommer)
Alte Neuendorfer Kirche (© Robert Sommer)

Der Tag des offenen Denkmals 2017 findet in diesem Jahr bundesweit am 10. September 2017 statt. Denkmaleigentümer und Denkmalnutzer, ob als Privatperson oder Verein, zeigen an diesem Tag wieder ihr Denkmal der interessierten Öffentlichkeit. Den Gästen werden für einen Tag Türen und Tore geöffnet, die sonst verschlossen bleiben. Oder sie erfahren Neues aus erster Hand. Der Tag des offenen Denkmals steht für interessante Denkmalentdeckungen und die Vorstellung der vielseitigen Arbeiten der Denkmalpfleger und -pflegerinnen bei der Bewahrung ihrer Schätze.

Unter dem diesjährigen Motto "Macht und Pracht" konnte auch in Potsdam ein vielfältiges Programm zusammengestellt werden. Der Schwerpunkt der Stadt Potsdam liegt in diesem Jahr auf der Villenkolonie Neubabelsberg. Die Veranstaltung findet von 10 bis 18 Uhr im Rahmen des Potsdamer Dreiklangs statt und bietet die Möglichkeit über 60 Denkmale mit anderen Augen zu sehen.

Programmbroschüre: Die gedruckte Programmbroschüre ist in der Unteren Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam abholbereit. Interessenten können sich das Programmheft in der Hegelalle 6-10, Haus 1 der Landeshauptstadt Potsdam, 3. Etage, entweder aus dem Aufsteller nehmen oder im Sekretariat abholen. Darüberhinaus wird das Programm als Beilage in "Potsdam am Sonntag" am letzten Sonntag vor dem Denkmaltag beigelegt. Bei einem größeren Mengenbedarf steht die Unteren Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam gern zur Verfügung.
Die aktuelle und ausführliche PDF-Broschüre zum Programm am Tag des offenen Denkmals 2017 finden Sie hier zum Herunterladen.

Bitte beachten: Es haben sich Programmänderungen ergben. Leider wird das Wohnhaus Fraenger nicht am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnehmen. Dafür bekommen Sie als Besucher die Gelegenheit das Kutscherhaus am Pfingstberg zu besuchen. Die Online-Broschüre ist dementsprechend aktualisiert.

Für Teilnehmer: Bei Fragen zur Anmeldung oder Vorbereitung und Durchführung des Denkmaltages in Potsdam wenden Sie sich gern an die Untere Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam. Ansprechpartner:

Das bundesweite Programm: Der Tag des offenen Denkmals wird jedes Jahr bundesweit durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Das Programm für die einzelnen Bundesländer und Städte ist hier zu finden: http://tag-des-offenen-denkmals.de/programm/

Danksagung: Die Untere Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Potsdam bedankt sich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die Realisierung dieses interessanten und vielseitigen Programms. Der Tag des offenen Denkmals ist auch in diesem Jahr wieder durch die vielen freiwilligen Denkmalliebhaber, Behörden, Institute und Vereine eine gelungene Veranstaltung. Sie stärkt das Bewusstsein für die vielen einzigartigen Denkmale in Potsdam und ermöglicht den Besuchern den Blick hinter die Kulissen. In diesem Sinne freuen wir uns auf einen aufregenden und spannenden 10. September 2017 und wünschen allen Beteiligten einen Tag voller neuer Entdeckungen und Begegnungen.

Downloads