Tag des offenen Denkmals 2020 - digital oder live vor Ort erleben!

Im Innern des Alexander Hauses (© André Wagner)
Im Innern des Alexander Hauses (© André Wagner)
Im Innern des Alexander Hauses (© André Wagner)
Das Foto zeigt das Triumphtor aus Terrakotta von 1848 am Winzerberg.
Das Foto zeigt das Triumphtor aus Terrakotta von 1848 am Winzerberg.
Triumphtor von 1848 am Winzerberg (© Dr. Peter-Michael Bauers)
Das Foto zeigt den Webstuhl in der Nowaweser Weberstube.
Das Foto zeigt den Webstuhl in der Nowaweser Weberstube.
Im Innern der Nowaweser Weberstube (© Dr. Peter-Michael Bauers)
Refraktorgebäude auf dem Telegrafenberg (© Peter-Michael Bauers)
Refraktorgebäude auf dem Telegrafenberg (© Peter-Michael Bauers)
Refraktorgebäude auf dem Telegrafenberg (© Peter-Michael Bauers)

Das diesjährige Programm mit allen Teilnehmern finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

Am 13. September 2020 ist es wieder soweit. Denkmalinteressierte bekommen zum 27. Mal die Möglichkeit, am Denkmaltag teilzunehmen.

Das bundesweite Motto der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für dieses Jahr lautet "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." Es beschreibt eine der wichtigsten Aufgaben unserer Tage: die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs zum Schutz der Umwelt und des Menschen.

Anders als in den Vorjahren können Denkmalinteressierte die verschiedenen Orte in diesem Jahr sowohl live, als auch digital von zu Hause erleben. Dem bundesweiten Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz folgend haben zahlreiche Potsdamer Kulturerben Videos ihrer Denkmale erstellt. Diese werden über den YouTube-Kanal der Stadt Potsdam unter folgendem Link zu sehen sein: https://www.youtube.com/landeshauptstadtpotsdam

Darüber hinaus öffnen aber auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Denkmale ihre Türen, Tore und Pforten. Insgesamt 23 Denkmale, Parks und Gärten ermöglichen interessierten Besuchern auch vor Ort die Gelegenheit, sich den verschiedenen Objekten im persönlichen Austausch mit Restauratoren, Architekten und den zuständigen Vereinen in entspannter Atmosphäre zu nähern - stets unter Einhaltung der zurzeit erforderlichen Regelungen (AHA = Abstand + Hygiene + Alltagsmaske).

Der Denkmaltag soll alle Interessierten dazu einladen, neue Einblicke in die zahlreichen historischen Orte der Landeshauptstadt zu erlangen. Allen Besuchern wird die Möglichkeit geboten, Fragen rund um das Thema Denkmal zu stellen und die Beteiligten werden ihrerseits von den Herausforderungen und Möglichkeiten berichten, die sich im Umgang mit den einzelnen Objekten ergeben.

Gedruckte Broschüren gibt es in diesem Jahr nicht. Das Programm ist hingegen so konzipiert, dass Sie es sich einfach von zu Hause ausdrucken können.

Ansprechpartner in der Unteren Denkmalschutzbehörde:

Das bundesweite Programm: Der Tag des offenen Denkmals wird jedes Jahr bundesweit durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz koordiniert und findet in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Die digitalen Beiträge für die einzelnen Bundesländer und Städte sind hier zu finden: https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/veranstaltungen/.

Danksagung: Die Landeshauptstadt Potsdam bedankt sich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für die Realisierung dieses unvergesslichen Ereignisses. Die Durchführung des Denkmaltags wäre besonders in diesem Jahr nicht möglich ohne die vielen freiwilligen Denkmalliebhaber und Vereine. 

 

Downloads