Europas größtes Studentenfilmfestival in Potsdam

Sehsüchte

Sehsüchte in der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf (© Jonas Friedrich)
Sehsüchte in der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf (© Jonas Friedrich)
Sehsüchte in der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf (© Jonas Friedrich)
Sehsüchte (© Jonas Friedrich)
Sehsüchte (© Jonas Friedrich)
Sehsüchte (© Jonas Friedrich)
Junge Filmemacherinnen (© Sehsüchte / Sandra Ratkovic)
Junge Filmemacherinnen (© Sehsüchte / Sandra Ratkovic)
Junge Filmemacherinnen (© Sehsüchte / Sandra Ratkovic)
Kino & Film

26.04.2018 - 10:00
27.04.2018 - 10:00
28.04.2018 - 11:00
29.04.2018 - 11:00

Was der Sehsüchte-Trailer bereits seit einer Woche ankündigt, steht nun schwarz auf weiß: Das Programm des 47. Internationalen Studierendenfilmfestivals Sehsüchte ist auf www.sehsuechte.de einsehbar. Ausgewählt aus mehr als 1000 Einreichungen präsentiert Sehsüchte nun stolz ein vielfältiges Programm mit 126 Filmen und 16 Musikvideos aus 30 verschiedenen Ländern.

Das internationale Programm zeigt, was junges, mutiges Gegenwartskino sein kann: Geschichten vom Wandel und Umbruch, die unsere Normen von Gesellschaft und Zusammenleben hinterfragen. Passend zum Festivalmotto METAMORPHOSIS soll das Kino als Spiegel des sich wandelnden Lebens betrachtet werden und aktuelle Tendenzen und Perspektiven des jungen Films aufzeigen. Ein Kino, das sich mit einer klaren Haltung zur Welt positioniert und sich durch besondere Erzähl- und Darstellungsmethoden auszeichnet - von erfrischend unbefangen bis brutal eindringlich.

Die Sektion Spotlight Produktion bietet jungen Filmproduzent*innen eine Plattform und präsentiert Filme, die neben einer besonderen audiovisuellen Ästhetik durch ausgezeichnete Organisation und Finanzierung herausstechen. Sehsüchte setzt somit ein klares Zeichen, denn nur wenige Festivals widmen der Filmproduktion einen eigenen Fokus.

Die Filme unserer diesjährigen Partneruni, der University of the Witwatersrand Johannesburg in Südafrika, können in der Sektion Showcase im Zusammenspiel mit aktuellen Filmen der Filmuniversität Babelsberg
KONRAD WOLF bestaunt werden.

Im Rahmen der Retrospektive wird es dieses Jahr zwei Kurzfilmprogramme geben, die verschiedene Facetten studentischen Filmschaffens aus unterschiedlichen Jahrzehnten repräsentieren. Auch hier spiegelt sich das Festivalmotto wider. Einer der Blöcke widmet sich beispielsweise der deutschen Wiedervereinigung.

Kinder und Jugendliche sind bei Sehsüchte sehr willkommen. Die Blöcke Future: Kids und Future: Teens bieten ein Programm, das die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen auf anspruchsvolle und fesselnde Art und Weise darstellt.

Für Besucher, die das geschriebene Wort bevorzugen, ist der Schreibsüchte-Tag am Samstag, den 28. April, an dem das Drehbuch im Vordergrund steht, genau das Richtige.

Doch Sehsüchte hat noch mehr zu bieten: abgerundet wird alles von einem vielversprechenden Rahmenprogramm, das unter anderem eine Führung über das Gelände des Studio Babelsberg, ein Kicker- sowie ein Fußballturnier, ein Serienquiz und mehrere lehrreiche Workshops und Paneltalks umfasst. Die Abschlussparty findet am Samstag, den 28. April im Atrium der Filmuniversität statt.

Tickets für die Filme kosten zwischen 5 bis 7 Euro, Tageskarten zwischen 12 bis 17 Euro. Sie sind ab dem 18. April auf der Sehsüchte-Website und ab Festivalbeginn im Foyer der Filmuniversität erhältlich. Bis dahin ist es möglich, vergünstigte Early-Bird Festivalpässe auf https://sehsuechte.de/early-bird/ zu erwerben. Für den Eröffnungsfilmblock, den Schreibsüchte-Tag und die Futureblöcke sowie alle Veranstaltungen des Rahmen-programms ist der Eintritt frei.

Das Studierendenfilmfestival Sehsüchte findet vom 25. bis 29. April 2018 statt und wird seit über 45 Jahren von Studierenden der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF veranstaltet.

Adresse: 
Sehsüchte
Marlene-Dietrich-Allee 11
Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
14482 Potsdam
Deutschland